Amrum, Föhr, Sylt: Insel-Hopping mit K.o.-Modus

Es klingt nach dem Abenteuer-Wettkampf des Jahres: Red Bull hat mit dem Red Bull Tri Islands einen Triathlon auf die Beine gestellt, bei dem man sich über drei nordfriesische Inseln ins Ziel arbeiten muss - und das im Kampf gegen die unbarmherzige Tide.

Von > | 21. Mai 2015 | Aus: SZENE

Red Bull Tri Islands - Daniel Unger | Daniel Unger ist der Sportliche Leiter des Red Bull Tri Islands

Daniel Unger ist der Sportliche Leiter des Red Bull Tri Islands

Foto >Marc Müller / Red Bull

Am 16. August 2015 sollen sich 500 Teilnehmer einer ganz besondere Triathlon-Herausforderung stellen: Der Startschuss fällt um 14 Uhr auf der nordfriesischen Insel Amrum, und von dort kämpfen sich die Teilnehmer des ersten Red Bull Tri Islands 2,5 Kilometer durch das offene Meer nach Föhr. Wellen und Strömung dürften den Schwimmern das Leben schwer machen. Aber es gilt, ein hohes Tempo anzuschlagen. Der Grund: Das Radfahren auf der Insel Föhr über 40 Kilometer muss so schnell absolviert werden, denn die Boote in Richtung Sylt warten nicht. Zwei Stunden und 50 Minuten hat man nach dem Startschuss Zeit, bis das letzte Boot Föhr um 16:50 Uhr verlässt. Aufgrund der Tide können danach keine Boote mehr zur Laufstrecke starten - ein natürlicher Knock-out-Modus.

Red Bull Tri Islands | Das Schwimmen des Red Bull Tri Islands findet auf einer 2,5 Kilometer langen Strecke zwischen Amrum und Föhr statt

Das Schwimmen des Red Bull Tri Islands findet auf einer 2,5 Kilometer langen Strecke zwischen Amrum und Föhr statt

Foto >Marc Müller / Red Bull Content Pool

Bergwertung in den Dünen

Wer den Boot-Shuttle nach Sylt erwischt hat, kann erst einmal durchatmen - und das ist wichtig, denn die 10-Kilometer-Laufstrecke beginnt mit einer Bergwertung über eine Sanddüne. Der schnellste Läufer gewinnt einen Offroad-Erlebnistag der Firma Jeep. Das Ziel liegt schließlich im Hörnumer Hafen an der Südspitze Sylts.

Inselurlaub: all (Shuttles & Ferries) inclusive!

In der Teilnahmegebühr von 89 Euro sind alle Shuttles und Fährverbindungen enthalten: Zur Insel Amrum (von Dagebüll), von Föhr nach Sylt, und mit dem Zug zurück von Hörnum über Westerland nach Dagebüll. Am Sonntag gibt es vor dem Start auf der Teilnehmerfähre nach Amrum (10:30-13:00 Uhr) Frühstück und einen Motivationsvortrag vom sportlichen Leiter des Rennens, Daniel Unger, Kurzdistanz-Weltmeister von 2007. Die Bikeabgabe erfolgt am Samstag ganztägig (9:00-23:00 Uhr) im Hafen von Dagebüll, nach dem Rennen werden die Räder auch dorthin zurücktransportiert (Abholung: Montag, 8:00-12:00 Uhr). Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Datum: 16.8.2015
Start: 14:00 Uhr
Anmeldung: ab sofort bis 9.8.2015
Startgebühr: 89 Euro
Teilnehmerzahl: 500
Strecke: 2,5 - 40 - 10 Kilometer