Andreas Böcherer krönt sich zum "König"

Buschhütten hat einen neuen König: Andreas Böcherer hat die 30. Auflage des wiederbelebten Klassikers in Buschhütten gewonnen. Nachwuchsathlet Florian Angert wurde Zweiter, dessen Teamkollege Andreas Raelert nur Achter.

Von > | 9. Mai 2016 | Aus: SZENE

Walliseller Triathlon 30

Foto >Adrian Villiger / Internationaler Walliseller Triathlon

Im vier Jahre übergreifenden Fernduell hat Sebastian Kienle die Nase knapp vorn behalten. Doch in der Tageswertung war gegen Andreas Böcherer kein Kraut gewachsen: In 52:35 Minuten hatte Kienle die 41,9 Radkilometer im Rahmen des Buschhüttener Triathlons bei seinem letzten Sieg im Jahr 2012 zurückgelegt und war damit zum überlegenen Triumph im Siegerland gestürmt. Danach folgte eine dreijährige "Pause" des Klassikers in Buschhütten, in dem zwar Agegroup-Rennen stattfanden, das "Race of the Champions" zur Saisoneröffnung aber einer Bundesligaveranstaltung wich. Zur 30. Auflage des Buschhüttener Triathlons und vier Jahre nach Kienles letztem Sturmritt über die "Stadtautobahn" ist das alte Format zurück und Andreas Böcherer in die Fußstapfen seines gelegentlichen Trainingskollegen Kienle getreten: In 52:46 Minuten fuhr er nicht nur die deutliche Tagesbestzeit auf dem Rad, sondern gewann die Jubiläumsauflage des Buschhüttener Triathlons überlegen.

Angert verteidigt den Silberrang

Schon auf den ersten 1.000 Meter im örtlichen Freibad hatte sich Böcherer gut behauptet und war mit den schnellsten Schwimmern um Jens Roth, Florian Angert, Horst Reichel und Denis Vasiliev aus dem Wasser gestiegen, wogegen Mitfavorit Andreas Raelert im Wasser fast eine Minute auf seine Konkurrenten verlor. Auf dem Rad angekommen, ergriff Böcherer dann die Initiative: Er nahm seinen beiden schnellsten Verfolgern, Florian Angert und Jens Roth, rund drei Minuten ab und musste sein komfortables Polster auf den letzten rund 9,5 Laufkilometern somit nur noch verwalten.

Hinter ihm wurde es allerdings eng. Denn der 24-Jährige Florian Angert aus dem Erdinger-Perspektivteam konnte sich seines Wegbegleiters der ersten beiden Disziplinen, Jens Roth, auf der Laufstrecke zwar schnell entledigen - dafür drängten von hinten nun andere Konkurrenten heran. Vor allem Langdistanz-Spezialist Horst Reichel setzte den Gießener Studenten unter Druck und lief bis auf 100 Meter an ihn heran, doch Angert behauptete sich auch auf der Laufstrecke und verteidigte den zweiten Platz vor Reichel und Denis Vasiliev (RUS). Andreas Raelert verlor auch auf dem Rad und beim Laufen Zeit auf die Spitzenathleten und fand sich im Ziel auf dem achten Rang wieder. Hinsichtlich der Ironman-EM in Frankfurt im Juli sei das trotz einer harten Trainingswoche nicht das erhoffte Resultat gewesen, gestand Raelert. "Ich konnte den Zuschauern leider nicht das zeigen, was ich zeigen wollte."

Buschhütten-Triathlon | Männer

  1. Mai 2016, Kreuztal

Name

Nation

Gesamt

1 km Swim

41,9 km Bike

9,54 km Run

1

Andreas Böcherer

GER

1:40:05

11:57

52:46

35:24

2

Florian Angert

GER

1:42:20

11:52

55:47

34:42

3

Horst Reichel

GER

1:42:37

12:01

56:37

34:01

4

Denis Vasiliev

RUS

1:42:55

11:55

57:28

33:34

5

Julian Mutterer

GER

1:43:36

13:15

55:48

34:33

6

Julian Erhardt

GER

1:43:43

12:23

56:24

34:58

7

Jens Roth

GER

1:45:34

11:51

55:45

37:59

8

Andreas Raelert

GER

1:45:54

12:43

56:21

36:51

9

Tobias Drachler

GER

1:46:26

13:11

58:07

35:09

10

Yannic Stollenwerk

GER

1:46:33

13:19

1:00:46

32:28

Swipe me

Worms erobert Buschhütten

Noch deutlich überlegener als Böcherer auf Seiten der Männer gewann Carina Brechters das Rennen der Frauen. Die Wormserin setzte in den ersten beiden Disziplinen deutliche Tagesbestzeiten und konnte es anschließend auf der Laufstrecke ruhig angehen lassen: Sie gewann mit über vier Minuten Vorsprung vor Anna-Lena Pohl und Jana Uderstadt, die sich nicht nur das Podium mit Brechters teilten, sondern auch eine geographische Verbundenheit: Pohl startete in der Vergangenheit, Uderstadt startet noch immer für das in Brechters' Heimat Worms ansässige ambitionierte Team Stimmel-Sports.

Buschhütten-Triathlon | Frauen

  1. Mai 2016, Kreuztal

Name

Nation

Gesamt

1 km Swim

41,9 km Bike

9,54 km Run

1

Carina Brechters

GER

1:57:48

12:47

1:04:02

41:01

2

Anna-Lena Pohl

GER

2:02:08

13:23

1:07:49

40:56

3

Jana Uderstadt

GER

2:04:21

15:33

1:04:42

44:06

4

Franzi Bossow

GER

2:06:13

17:06

1:08:06

41:02

5

Annabel Diawouh

GER

2:08:56

19:31

1:07:08

42:19

Swipe me