Deutsche Meisterschaften im Wintertriathlon abgesagt

Die Deutschen Meisterschaften im Wintertriathlon finden auch im Jahr 2016 nicht statt: Der Veranstalter in Faistenau im Salzburger Land hat das Rennen wegen Schneemangels komplett abgesagt. Für die Zukunft soll deshalb die Terminierung der Meisterschaftsrennen überdacht werden.

von | 8. Januar 2016 | Aus: Szene

WM-Wintertriathlon 2014 - 15

WM Wintertriathlon 2014 Cogne

Foto > ITU / Petko Beier

Am 16. und 17. Januar sollten die Titelkämpfe in Faistenau stattfinden, doch die dürftige Schneelage lasse eine Präparierung der Loipen nicht zu, erklärte Organisationsleiterin Anja Kobs. Auch als Duathlon werde die Veranstaltung nicht ausgetragen, weil das Rennen als Wintertriathlon in der Fuschlseeregion etabliert werden solle.

Neue Terminierung und Kunstloipe

"Wir müssen jetzt überlegen, ob der Januar der richtige Zeitpunkt für dieses Event ist", erklärte Kobs - denn schon im Vorjahr war das Rennen kurzfristig abgesagt worden. Eine Kunstloipe sei ebenfalls Pflicht, für dieses Jahr aus Kostengründen aber so kurzfristig nicht realisieren zu gewesen. Bislang hätten fast 100 Anmeldungen für das deutsch-österreichische Rennen in Faistenau vorgelegen, bereits gezahlte Startgelder sollen zurückerstattet werden. "Die Absage ist bedauerlich und schade", befand auch DTU-Geschäftsführer Matthias Zöll.