Deutscher Meister: 2012 holte der Potsdamer Franz Löschke den Titel im Triathlon.

Fabian Fiedler / pebe-sport.de

Franz Löschke wird erstmals Deutscher Meister in der Männerklasse
Bilder 1/1

Zweikampf in Cottbus Duathlon-Meisterschaften mit Petzold und Löschke

Kurzstrecke | 25. April 2013
Ohne den dreifachen Deutschen Meister, Patrick Lange, dafür mit dem hochmotivierten Franz Löschke und Maik Petzold auf Abschiedstournee, werden am Wochenende in Cottbus die nationalen Titel im Duathlon ausgefochten.
Duathlon besteht aus zweimal Laufen und Radfahren - und am Ende gewinnt immer Patrick Lange. Zumindest für die Deutschen Meisterschaften der Ausdauer-Zweikämpfer galt diese Regel in den vergangenen drei Jahren. Als erster Athlet überhaupt schaffte der 26-jährige Griesheimer im vergangenen Jahr den Meisterschafts-Hattrick. Am kommenden Wochenende überlässt Lange anderen das Feld. Die meisten Top-Triathleten machten um die Rad-Lauf-Kombi zuletzt immer einen Bogen. Einzige Ausnahme: die aktuell weltbesten Kurzdistanz-Triathletin Anne Haug: Deren Erfolgsgeschichte bekam 2008 und 2009 bei den Deutschen Duathlon-Meisterschaften ihre ersten Einträge. Ansonsten verirrte sich kaum einmal ein Topstar nach Backnang oder Oberursel, wo die Titelkämpfe in den vergangenen Jahren stattfanden. Nun, dass das in diesem Jahr anders ist, mag auch mit der Wahl des Gastgebers zusammenhängen.
Dreimal die Nummer 1: In diesem Jahr überlässt Deutschlands schnellster Duathlet anderen das Terrain.
©Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Triathlonstars vs. Duathlonspezis

Für den Bautzener Maik Petzold ist es nach Cottbus nur ein Katzensprung, auch Franz Löschke ist in Brandenburg zu Hause. Es ist aber zugleich auch ein Duell der Generation, dass sich für kommenden Sonntag in der Lausitz anbahnt. Petzold sucht im Herbst seiner Karriere noch ein wenig Abwechslung. Der 35-Jährige wird nach dieser Saison mit dem Leistungssport aufhören. Zuvor stehen aber noch Starts bei der Challenge Kraichgau und der Challenge Roth auf seiner "To-Do-Liste" - und: die DM Duathlon in Cottbus. Elf Jahre geballte Triathlonerfahrung liegen zwischen ihm und Franz Löschke. Doch damit allein gewinnt man keine Rennen. Das weiß Petzold. Der 24-jährige Löschke ist stark in die Saison gestartet. Beim Auftakt zur World Triathlon Series in Auckland schaffte der U23-Weltmeister von 2009 den Sprung unter die Top15. Auch wenn er zwei Wochen später in San Diego einen rabenschwarzen Tag erwischte, dürfte Löschke - immerhin amtierender Deutscher Meister im Triathlon (Kurzdistanz) mit breiter Brust nach Cottbus fahren. Immerhin könnte er seine Sammlung nationaler Titel um einen erweitern. Neben den beiden Promis aus dem Triathlonlager werden der Deutsche Duathlon-Vizemeister von 2012, Lokalmatador Zoltan Senczyszyn, sowie Tobias Melnyk, im vergangenen Jahr in Oberursel Dritter, und der Meisterschafts-Zweite von 2011, Fabian Rahn, um die Medaillen mitkämpfen.
Bei den Frauen bekommt es Titelverteidigerin Franziska Scheffler auf den Strecken rund ums Cottbusser Messegelände mit den beiden frühereren DTU-Nachwuchskaderathletinnen Sarah Zaborowski und Annika Vössing zu tun. Nach aktuellem Stand der Startliste haben für das Rennen der Elitefrauen nur vier Sportlerinnen gemeldet.