Michael Göhner rennt zum fünften Sieg in Erding. (Archivbild)

Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Michael Göhner beim Ironman Germany
Bilder 1/1

Stadttriathlon Erding Gajer und Göhner hängen die Teamkollegen ab

Kurzstrecke | 18. Juni 2012
Das alljährliche "Klassentreffen" der von Erdinger Alkoholfrei unterstützten Triathleten blieb auch in diesem Jahr fest in blau-weißer Hand. Julia Gajer und Michael Göhner waren im Heimatort der Brauerei am schnellsten.
Nur eine Woche hatte Julia Gajer Zeit, sich von ihrem Sieg im Kraichgau zu erholen, dann musste die frischgebackene Mitteldistanz-Europameisterin in Erding über die Kurzstrecke ran. Und auch dieses Rennen hatte Gajer im gesamten Rennverlauf im Griff: Schon beim Schwimmen blieb nur Daniela Sämmler dran, auf dem Rad setzten sich beide gemeinsam von der teaminternen Konkurrenz um Wenke Kujala und Nicole Leder ab. Beim Laufen ließ Gajer ihre Teamkollegin stehen und sicherte sich souverän den Sieg. Mehr als sieben Minuten hinter der zweitplatzierten Sämmler holte sich Kujala den dritten Podestplatz, Leder wurde Vierte.

Göhner siegt zum fünften Mal
Auch bei den Männern war kein Kraut gewachsen gegen die Brauerei-Zugpferde. Michael Göhner landete bereits seinen fünften Erfolg in Erding. Allerdings musste er bis zum Ziel um seinen Sieg fürchten, weil sich Teamkollege Andreas Dreitz einfach nicht abschütteln lassen wollte. Nachdem der Schwimmauftakt noch klar an Jan Sibbersen ging, konnten sich Dreitz und Göhner auf der Radstrecke deutlich absetzen. Erst mit einem schnellen Wechsel riss Göhner schließlich eine kleine Lücke, die er zu Fuß auf einen knappen Vorsprung von 16 Sekunden ausbauen konnte. Dritter wurde Niclas Bock, der das Rennen wegen einer Entzündung im Iliosakralgelenk "mit angezogener Handbremse" angegangen war und mit etwa vier Minuten Rückstand das Treppchen komplettierte. Mit Christian Brader und Daniel Schmoll auf den nächsten Plätzen blieben die gesamten Top-5 in der Hand der alkoholfreien Ausdauersportler.