Löschke gewinnt in Wollongong

Beim Ozeanien-Cup in Wollongong bewies Franz Löschke eine aufsteigende Form: Der 27-Jährige gewann das Rennen mit der schnellsten Laufzeit des Tages vor dem Australier Matthew Hauser und dem Kanadier Michael Lori - und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung Rio de Janeiro.

Von > | 7. März 2016 | Aus: Szene

Franz Löschke | Franz Löschke

Foto > Silke Insel / spomedis

Wie schon vor zwei Wochen beim Ozeanien-Cup in Devonport präsentierte sich Franz Löschke gerade bei der dritten Disziplin in guter Verfassung. Seine Laufstärke und die Zeit von 15:01 Minuten über die abschließenden fünf Kilometer reichten für den Tagessieg. Mit diesem Erfolg sicherte sich der achtfache deutsche Meister genug Punkte für die ITU Points List, um seinen Traum von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro weiterträumen zu dürfen: Löschke muss es über diese Punkteliste auf die Startliste für das WM-Serienrennen in Yokohama Mitte Mai schaffen, wo die deutschen Triathleten sich für die Olympischen Spiele qualifizieren können.

Weiter geht Löschkes Kampf um Punkte schon kommende Woche: Wie sein Mitstreiter Jonathan Zipf wird er sich dann beim besser dotierten Weltcuprennen in Mooloolaba (Australien) versuchen. Auch für das Europacuprennen im portugiesischen Quarteira am 2. April hat Löschke bereits gemeldet.