Martin und Schramm am schnellsten von der Rampe

Beim Bike & Run Cologne waren Frederik Martin auf der kurzen und Till Schramm auf der längeren Distanz nicht zu schlagen. Bei den Frauen siegten Tanja Erath und Kathrin Stausberg.

von | 22. April 2013 | Aus: Szene

Frederik Martin

Frederik Martin

Foto > Jörg Schüler / Sportsnaps.de

Das ungewöhnliche Format des Bike & Run Cologne: Es geht zunächst von einer Startrampe in ein Einzelzeitfahren, an das sich ein Lauf anschließt. Dabei können sich die Teilnehmer zwischen zwei Distanzen entscheiden. Den diesjährigen Bike & Run Short über 25 Rad- und 10 Laufkilometer sicherte sich bei den Frauen mit souveräner Vorstellung Tanja Erath vor Patricia Hartmann und Alexandra Müller. Vor allem auf dem Rad fuhr Erath mit einer Zeit von 39:57 Minuten in einer eigenen Liga. Denn schneller war in der Auftaktdisziplin nur der Männersieger Frederik Martin. Er war auch beim Laufen der Schnellste und gewann vor Lars Meyer und Björn Becker.

Till Schramm

Till Schramm gewinnt den Bike & Run Cologne Long.

Foto > Jörg Schüler / Sportsnaps.de

Stausberg dominant, Schramm souverän

Auch auf der längeren Distanz über 40 Rad- und 16,5 Laufkilometer waren die Siege eindeutig: Kathrin Stausberg gewann nach Bestzeiten in beiden Disziplinen mit fast drei Minuten Vorsprung vor Katrin Krause und Isabella Gschwandtner. Bei den Männern musste sich Till Schramm nach einem unglücklichen Wechsel zu Beginn der Laufstrecke zwar noch mit der zweitschnellsten Zeit begnügen, konnte den später zweitplatzierten Sven Vandershot auf der Laufstrecke aber deutlich distanzieren. Dritter wurde Till Kurz.