Steffen Justus bei Rollerunfall verletzt

Mit einer Hiobsbotschaft hat die Saisonvorbereitung des DTU-Kaders begonnen. Steffen Justus stürzte Ende letzter Woche in Saarbrücken mit seinem Motorroller und zog sich dabei eine schwere Schulterverletzung zu. Der Vizeweltmeister von 2010 muss operiert werden. Das Team von Bundestrainer Dan Lorang reiste ohne ihn ins erste Trainingscamp nach Fuerteventura.

Von > | 10. November 2014 | Aus: SZENE

Pressekonferenz ITU World Triathlon Hamburg 06 | ITU World Triathlon Hamburg 2014

ITU World Triathlon Hamburg 2014

Foto >Silke Insel / spomedis

Statt im Sattel auf den sonnigen Kanaren zu sitzen und Trainingskilometer zu sammeln, muss sich Steffen Justus am kommenden Mittwoch unters Messer legen. Der 32-Jährige stürzte Ende vergangener Woche in Saarbrücken mit seinem Motorroller und kugelte sich dabei die rechte Schulter aus. Auch die Bänder wurden beschädigt. "Das ist natürlich extrem ärgerlich", sagte Bundestrainer Dan Lorang am Rande des DTU-Verbandstags in Osnabrück. "Vor allem, weil Steffen schon in der vergangenen Saison wegen Verletzungsproblemen nicht komplett trainieren konnte." Justus blickt dagegen schon wieder optimistisch nach vorn. "Schwimmen werde ich wohl erst 2015 wieder können, Laufen und Radfahren auf der Rolle sollte aber schneller wieder möglich sein", so der dienstälteste Athlet im DTU-Kader gelassen.

DTU-Team auf Fuerteventura

Knapp vier Monate bleiben Justus, um die Verletzung auszukurieren und sich auf die World Triathlon Series vorzubereiten. Die startet am 6. und 7. März 2015 zum ersten Mal in Abu Dhabi. Justus' Teamkollegen schwitzen aktuell schon im ersten DTU-Trainingscamp auf Fuerteventura. Unter den Augen von Cheftrainer Ralf Ebli gilt es dort zunächst, Grundlagenausdauer aufzubauen.