Unger und Knapp in Eilat dabei

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hat den Kader für die Kurzdistanz-Europameisterschaft Ende April bekannt gegeben. Neben Daniel Unger und Anja Knapp bekommen im israelischen Eilat vor allem die jungen Athleten die Chance, bei den kontinentalen Titelkämpfen Erfahrungen zu sammeln.

Von > | 19. März 2012 | Aus: Szene

Daniel Unger | Daniel Unger

Daniel Unger bei den Olympischen SPielen 2008

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Mit insgesamt 13 Athleten reist die Deutsche Triathlon Union zu den Kurzdistanz-Europameisterschaften ans Rote Meer. Neben den Ex-Weltmeistern Daniel Unger und Franz Löschke gehen bei den Männern auch die Nachwuchshoffnungen Justus Nieschlag und Maximilian Schwetz auf Medaillenjagd. Die beiden Youngster hatten Sportdirektor Wolfgang Thiel am vergangenen Wochenende bei einem Leistungstest über 1.500 Meter Schwimmen und 10 Kilometer Laufen in Saarbrücken überzeugt. Im Frauenrennen werden die deutschen Farben in gut fünf Wochen von Anja Knapp und Sarah Fladung vertreten. Den Verzicht auf seine Topstars begründete Thiel mit dem ungünstigen Termin der Titelkämpfe. Dieser passe einfach nicht in die Saisonplanung der Elite-Starter, die sich auf Olympia beziehungsweise die Olympiaqualifikation vorbereiten, erklärte er. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, neben den Perspektivathleten, auch Daniel Unger und Anja Knapp zu nominieren, die 2011 verletzungsbedingt eine etwas unglückliche Saison hatten“, so der Sportdirektor weiter.

Bei den Junioren schickt die DTU in Eilat insgesamt sieben Sportler ins Rennen. Bei den Juniorinnen wird Deutschland von Suse Werner, Sarah Wilms, Sophia Saller und Jenny Hildebrand vertreten. Jonas Breinlinger, Marian Schmidt und Ian Mathey sind bei den Männern gesetzt. Für Jonas Nawrath werde man noch eine Wildcard beantragen, so die DTU.