Andreas Dreitz bezwingt Regen und Konkurrenz

Andreas Dreitz schafft den Mallorca-Hattrick. Zum dritten Mal in Folge gewann der Deutsche den Ironman 70.3 Mallorca und sicherte sich in einer wahren Regenschlacht seinen ersten Saison-Sieg.

Von > | 7. Mai 2016 | Aus: SZENE

Andreas Dreitz | Andreas Dreitz gewinnt zum dritten Mal in Folge den Ironman 70.3 Mallorca.

Andreas Dreitz gewinnt zum dritten Mal in Folge den Ironman 70.3 Mallorca.

Foto >Michael Rauschendorfer

Wenn sich alle Wetter-Apps einig sind, dass die Regenwahrscheinlichkeit bei nahezu 100 Prozent liegt, sollte man sich besser auf einen speziellen Tag gefasst machen. Und so war es für die Athleten auch keine große Überraschung mehr, dass der nasse Part dieses Triathlon-Tages bereits vor dem Startschuss begann. Im strömenden Regen stürzten sich die Profis in die Bucht von Alcudia, wo die tapferen Zuschauer den Brasilianer Marcus Fernandes nach 23:01 Minuten als Ersten aus dem Wasser steigen sahen, gefolgt von den Briten Tim Don und Marc Threlfall, die mit 15 beziehungsweise 18 Sekunden Rückstand in die Wechselzone kamen.

Der zweifache Mallorca-Sieger Andreas Dreitz beendete in 24:13 Minuten das Schwimmen als 13. und musste 1:12 Minuten Rückstand auf die Spitze hinnehmen, die es auf dem anstehenden Ritt durchs Tramuntana-Gebirge aufzuholen galt. Dort machte aber zunächst der Däne Henrik Hyldelund mächtig Dampf, gefolgt von Thomas Steger aus Österreich und Jonathan Ciavatella aus Italien. Doch Andreas Dreitz rollte das Feld mit kraftvollem Tritt komplett auf und übernahm in der Abfahrt Richtung Campanet zum ersten Mal die Spitze.

Ein Selbstläufer wurde das Rennen für den Deutschen dennoch nicht: „Nach der Abfahrt habe ich sogar überlegt auszusteigen, da ich brutale Nackenschmerzen hatte“, sagte Andreas Dreitz nach dem Rennen und dürfte froh sein, noch einmal auf die Zähne gebissen zu haben. Denn auf den letzten Radkilometern gelang es Dreitz, seine Verfolger zu distanzieren und als Führender auf die Halbmarathonstrecke zu gehen.

Dort spulte Dreitz sein Programm relativ konstant ab und sicherte sich in 4:04:14 Stunden seinen dritten Mallorca-Sieg in Folge. Der Belgier Bart Aernouts, der sich im Laufen Platz für Platz nach vorne gearbeitet hatte, kam 2:37 Minuten hinter Dreitz in Ziel. Dritter wurde der Österreicher Thomas Steger, der sich nach harten Kampf im Ziel zwar nicht mehr auf den Beinen halten konnte, aber über das nasse Gesicht strahlte.

Ironman 70.3 Mallorca 2016 | Männer

  1. Mai 2016, Alcudia, Mallorca (Spanien)

Platz

Name

Land

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Andreas Dreitz

GER

4:04:14

24:13

2:17:39

1:16:48

2

Bart Aernouts

BEL

4:06:51

26:51

2:19:58

1:14:49

3

Thomas Steger

AUT

4:09:10

24:28

2:19:13

1:19:53

4

Miguel Fidalgo Ross.

ITA

4:10:12

23:27

2:24:03

1:18:02

5

Henrik Hyldelund

DEN

4:10:36

23:19

2:20:36

1:21:22

6

Markus Fachbach

GER

4:11:46

23:32

2:25:01

1:18:16

7

Mike Aigroz

SUI

4:13:21

23:27

2:25:56

1:18:58

8

Victor Del Corral

ESP

4:13:51

26:56

2:25:32

1:15:46

9

Alessandro Degasperi

ITA

4:14:24

24:21

2:28:35

1:16:23

10

Marcus Fernandes

BRA

4:15:09

23:01

2:25:55

1:20:36

Swipe me