Böcherer und Philipp siegen weiter

Andreas Böcherer ist im "Flow": Beim Ironman 70.3 St. Pölten sicherte er sich seinen bereits dritten Saisonsieg. Auch Laura Philipp triumphierte in Österreich, wurde von Yvonne van Vlerken und Anja Beranek aber voll gefordert.

Von > | 22. Mai 2016 | Aus: SZENE

Yvonne van Vlerken, Laura Philipp, Anja Beranek | Die drei schnellsten Frauen des Ironman 70.3 St. Pölten 2016: Yvonne van Vlerken (2.), Laura Philipp (1.), Anja Beranek (3.)

Die drei schnellsten Frauen des Ironman 70.3 St. Pölten 2016: Yvonne van Vlerken (2.), Laura Philipp (1.), Anja Beranek (3.)

Foto >Joern Pollex / Getty Images for Ironman

Rennen im Zwei-Wochen-Rhythmus hat Andreas Böcherer sich für die frühe Phase dieser Saison vorgenommen. Und das scheint gut zu funktionieren: Nach dem Sieg bei der Challenge Fuerteventura folgte für den Freiburger der Triumph beim Triathlon in Buschhütten mit überragender Radleistung. Abermals zwei Wochen später gelang es Böcherer nun, diese Überlegenheit auf dem Rad auch auf die 90 Kilometer zu transportieren: Auch beim Ironman 70.3 St. Pölten war Böcherer für die Konkurrenz nicht zu knacken.

Böcherer löst sich spät

Beim Schwimmen präsentierte sich Böcherer gewohnt stark und wechselte an der Spitze des Feldes auf die Radstrecke. Dort konnte die Konkurrenz dann zunächst mithalten: Nach 25 Kilometern lagen Marino Vanhoenacker (BEL), Paul Reitmayr (AUT) und Ruedi Wild (SUI) mit weniger als 30 Sekunden Rückstand noch in Schlagdistanz zu Böcherer an der Spitze. Der Belgier Vanhoenacker aber gab das Rennen wenige Kilometer später wegen eines Reifendefekts auf - und Böcherer machte speziell auf den letzten 30 Kilometern ernst: Bis auf drei Minuten distanzierte er seine beiden schnellsten Verfolger aus Österreich und der Schweiz noch, und ließ auch beim Laufen nichts mehr anbrennen.

Im Gegenteil sorgte Böcherer mit einer Halbmarathonzeit von 1:14 Stunde sogar noch für eine der besten Laufzeiten an diesem Tag. Ruedi Wild lief zwar noch etwas mehr als eine Minute schneller, musste sich aber mit der Silbermedaille hinter Böcherer zufrieden geben. Paul Reitmayr wurde Dritter vor seinen Landsmännern Thomas Steger und Christian Birngruber.

Ironman 70.3 St. Pölten | Männer

  1. Mai 2016, St. Pölten (AUT)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21 km Run

1

Andreas Böcherer

GER

3:52:45

24:54

2:09:03

1:14:02

2

Ruedi Wild

SUI

3:54:33

24:57

2:12:23

1:12:55

3

Paul Reitmayr

AUT

3:57:33

25:08

2:12:04

1:16:09

4

Thomas Steger

AUT

4:01:26

25:37

2:14:09

1:17:03

5

Christian Birngruber

AUT

4:03:13

27:14

2:16:57

1:14:32

Swipe me

Packendes Frauen-Finale

Auch das Rennen der Frauen entwickelte sich zu einem Dreikampf, den Anja Beranek nach dem Schwimmen zunächst mit einem zweiminütigen Polster auf ihre Konkurrentinnen Laura Philipp und Yvonne van Vlerken (NED) eröffnete. Doch auf dem Rad hielten Beraneks Konkurrentinnen dagegen: Philipp hielt den Abstand zur Spitzenreiterin auf den 90 Kilometern konstant, van Vlerken rückte der Deutschen an der Spitze gar noch eine Minute näher. Und so entwickelte sich die Laufentscheidung zu einem Krimi: Nach 6 Kilometern lagen die drei Damen bereits binnen einer Minute beisammen - und zur Halbzeit des Rennens waren es schon nur noch 20 Sekunden Abstand von Beranek bis zur Dritten Philipp.

Die reagierte zunächst abwartend, doch dann entschieden: Nach 15 Kilometern setzte sich Philipp an der Spitze ab, während hinter ihr van Vlerken und Beranek im Duett zu folgen versuchten. Philipp aber war an diesem Tag zu stark für das niederländisch-deutsche Duo und sicherte sich nach dem Ironman 70.3 Mallorca ihren nächsten bedeutsamen Saisonsieg. Hinter ihr aber blieb es eng: Erst in einer Spurtentscheidung konnte sich van Vlerken im Kampf um Silber gegen Beranek durchsetzen und freute sich über den zweiten Platz.

Ironman 70.3 St. Pölten | Frauen

  1. Mai 2016, St. Pölten (AUT)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21 km Run

1

Laura Philipp

GER

4:22:33

29:39

2:27:50

1:20:44

2

Yvonne van Vlerken

NED

4:23:20

29:38

2:26:46

1:22:14

3

Anja Beranek

GER

4:23:25

27:46

2:27:56

1:23:21

4

Susi Cheetham

GBR

4:32:08

29:34

2:35:04

1:21:53

5

Sara Svensk

SWE

4:34:31

32:58

2:35:04

1:21:34

Swipe me