Die 26-jährige Carina Brechters wird von dem australischen Trainer Brett Sutton trainiert

www.rhein-neckar-picture.de

Bilder 1/1

Saisonstart geglückt Brechters wird Zweite in Taiwan

Langstrecke | 29. März 2016
Beim Ironman 70.3 Taiwan waren die australischen Triathleten die schnellsten. Im Rennen der Frauen war jedoch lange eine Deutsche ganz vorn: Carina Brechters musste die Führung beim Triathlon über die Mitteldistanz erst auf der Laufstrecke abtreten und sich knapp geschlagen geben.
Die einzige europäische Profi-Triathletin beim Ironman 70.3 Taiwan, Carina Brechters, hatte die mit Abstand beste Schwimmzeit und konnte ihre Führung bis zum zweiten Wechsel verteidigen. Erst beim abschließenden Halbmarathon musste sie die Australierin Sarah Crowley ziehen lassen. Crowley erreichte das Ziel nach 4:24:44 Stunden vor Brechters (4:26:52 Stunden). Als Dritte kam die Japanerin Keiko Tanaka nach 4:30:55 Stunden ins Ziel.
Ganz ohne australische Beteiligung ist jedoch auch der Erfolg von Carina Brechters nicht: Die 26-Jährige wird vom australischen Coach Brett Sutton trainiert, der auch hinter den Erfolgen der Schweizerinnen Nicola Spirig und Daniela Ryf steht. Ob Brechters das Potenzial besitzt, an die Erfolge ihrer Trainingspartnerinnen anzuknüpfen, wird die spannende Frage bei ihren kommenden Rennen.
Auch bei den Männern kam der Sieger des Ironman 70.3 Taiwan aus Australien: Peter Kerr dominierte das Rennen von Beginn an, nachdem er sich gleich beim Schwimmen ein komfortables Polster von fünf Minuten auf seine Konkurrenten erarbeitete. Kerr gewann in 3:52:58 Stunden vor seinem Landsmann Adam Gordon (3:56:34 Stunden) und dem Norweger Gudmund Snilstveit (3:57:05 Stunden). Peter Wolkowicz aus Deutschland beendete das Rennen als bester Agegrouper auf Platz 9.

Aktuelle Ausgaben