Challenge-Family verkündet eigene Weltmeisterschaft

Was lange geplant wurde, wird im kommenden Jahr Realität: Am 3. Juni 2017 trägt die Challenge-Family ihre eigene Weltmeisterschaft aus. Unter dem Titel "TheChampionship" sollen im slowakischen Samorin Titel über die Mitteldistanz vergeben werden.

Von > | 20. April 2016 | Aus: SZENE

The Championship | Challenge-Chef Zibi Szlufcik verkündet \"The Championship\"

Challenge-Chef Zibi Szlufcik verkündet "The Championship"

Foto >Nils Flieshardt / spomedis

Auf einer Pressekonferenz in der Slowakei gab das Challenge-CEO Zibi Szlufcik die ambitionierten Pläne am Mittwoch bekannt: Auf dem Gelände von x-bionic, die im slowakischen Samorin mit der "x-bionic sphere" ein großes Trainingsareal für verschiedene Sportarten errichtet hat, soll am 3. Juni des kommenden Jahres die erste Challenge-eigene Meisterschaft über die klassische Mitteldistanz von 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen ausgetragen werden. Sowohl Agegrouper, als auch Profi-Athleten sollen daran teilnehmen - müssen sich zuvor aber für "THECHAMPIONSHIP", wie das Rennen offiziell heißt, qualifizieren.

Qualifikationsbeginn auf Fuerteventura

Möglich ist das bei jedem der über 40 Challenge-Rennen weltweit: Agegrouper erhalten für Top-Fünf-Platzierungen die Möglichkeit, sich binnen sieben Tagen online für das Meisterschaftsrennen zu registrieren. Bei einigen ausgewählten Events, wie der Generalprobe für die Meisterschaften in Samorin in diesem August, wird die doppelte Anzahl an Startplätzen ausgelobt. Aber auch für Athleten, die es nicht auf diesem Wege zur Meisterschaft schaffen, bieten sich Chancen auf einen Start: Für Sportler, die mindestens vier Challenge-Rennen im Qualifikationszeitraum bestreiten, werden 300 Startplätze ausgelobt. Auch Staffeln sollen sich mit Top-Drei-Platzierungen qualifizieren können. Der Qualifikationszeitraum beginnt bereits am Wochenende mit dem Wettkampf auf Fuerteventura und endet im Mai kommenden Jahres bei der Challenge Rimini.

Über Ironman-Rennen zur Challenge-WM

Von einem "einzigartigen Qualifikationssystem" sprechen die Verantwortlichen in Bezug auf die professionellen Athleten: Zum einen werden auch für sie bei Top-Fünf-Platzierungen in Challenge-Rennen Startplätze für "The Championship" ausgelobt. Zum anderen erhalten auch die besten fünf Athleten beider Geschlechter bei den Olympischen Spielen und den Ironman-Weltmeisterschaften Einladungen. Auch die besten drei Sportler aus ITU-WM-Serie, Langdistanz-WM und Ironman-70.3-WM erhalten Einladungen. Diese "externen" Qualifikationswege müssen aber durch das Finish eines Challenge-Rennens im Qualifikationszeitraum bestätigt werden.

Insgesamt soll für die Profis eine Preisbörse von mindestens 150.000 Euro ausgelobt werden. "Wir bei der Challenge Family werden vom gleichen Ziel getrieben wie unsere Athleten: Wir wollen Grenzen verschieben, unser Bestes geben und Spaß haben an dem, was wir tun", sagte CEO Szlufcik. "Wir wollen im Triathlon neue Standards setzen. 'The Championship' verkörpert das." Nach der Austragung im Jahr 2017 soll auch das Meisterschaftsrennen im Jahr 2019 in Samorin ausgetragen werden. Wo 2018 Challenge-Titel vergeben werden, soll in Kürze bekannt gegeben werden.