Crawford setzt erneut auf Sieg - Brechters startet in die Saison

Am Sonntag peilt Kiwi Guy Crawford beim Ironman 70.3 Taiwan die Titelverteidigung an. Auch die Deutsche Carina Brechters hofft auf einen gelungenen Saisoneinstieg im West-Pazifik.

Von > | 24. März 2016 | Aus: Szene

Carina Brechters Maxdorf | Carina Brechters Maxdorf

Foto > www.rhein-neckar-picture.de

Im vergangenen Jahr gewann Guy Crawford in sagenhaften 3:33:43 Stunden das Ironman-70.3-Rennen in Taiwan. Auch wenn er diese unglaubliche Zeit nicht zuletzt der etwas zu kurzen Radstrecke zu verdanken hatte, zeigte der Neuseeländer in allen drei Disziplinen eine konstante Leistung und gewann mit zwei Minuten Vorsprung vor dem Deutschen Christian Kramer. Auch in diesem Jahr will sich Crawford den Titel auf der Insel sichern. Starke Konkurrenz bekommt er dabei durch Fredrik Croneborg, der sich 2015 die Bronzemedaille sicherte und das Rennen bereits 2013 gewann. Auch der ehemalige Kurzdistanz-Spezialist Brad Kahlefeldt aus Australien versucht, im Kampf um den Sieg mitzumischen. Gute Chancen kann sich ebenfalls Kahlefeldts Landsmann David Mainwaring ausrechnen, der 2015 den Ironman 70.3 Western Sydney für sich entscheiden konnte. Auch Peter Kerr (AUS) und Alberto Casadei (ITA) gehören auf Taiwan zu den Mitfavoriten.

Brechters läutet Saison ein

Ihren ersten Wettkampf des Jahres bestreitet in Taiwan die Deutsche Carina Brechters. Die 26-Jährige aus Ober-Flörsheim bei Worms wurde 2007 bei der Triathlon-Weltmeisterschaft in Hamburg Dritte in der Altersklasse der 16- bis 19-Jährigen. Nun hofft Brechters, die sich mittlerweile unter die Fittiche des australischen Trainers Brett Sutton begeben hat, nach Trainingslagern auf Gran Canaria und in St. Moritz auf einen erfolgreichen Saisonauftakt. Als Favoritinnen um den Sieg werden aber die Tschechin Radka Vodickova und die Australierin Sarah Crowley gehandelt. Auch Kate Bevilaqua aus Australien hat Chancen auf einen Podestplatz.