Die Top Ten der schnellsten Radzeiten

Normann Stadler darf seinen Radrekord von 2006 mindestens ein weiteres Jahr behalten. Temperaturen von mehr als 35 Grad auf dem Highway und teils böiger Wind aus allen Richtungen verhinderten beim Ironman Hawaii 2012 Rekordzeiten. Weder bei den Frauen noch bei den Männern konnte sich ein Profi in der ewigen Bestenliste der schnellsten Radfahrer unter die Top Ten schieben.

Von > | 23. Oktober 2012 | Aus: Szene

Normann Stadler | Normann Stadler

Normann Stadler hält seit dem 21. Oktober 2012 den Radrekord beim Ironman Hawaii. Damals feierte Stadler seinen zweiten Sieg.

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Normann Stadler musste am 13. Oktober nur kurz um seinen Radrekord (4:18:23 Std.) aus dem Jahr 2006 zittern. Gegönnt hätte er ihn nach eigener Aussage sowohl seinem Schützling Marino Vanhoenacker als auch seinem Landsmann Sebastian Kienle. Die Zeit des Belgiers - acht Minuten langsamer als der Stadler-Rekord - ging nicht in die offiziellen Statistiken ein, weil das Rennen dafür gefinisht werden muss. Kienle büßte wegen seiner Reifenpanne viel Zeit ein, schnappte sich in 4:33 Stunden zwar den besten Radsplit des Tages - verpasste die Bestmarke des Champions von 2004 und 2006 und den Sprung in die Top Ten der ewigen Bestenliste aber klar.

Sebastian Kienle | Sebastian Kienle

Sebastian Kienle: Die schnellste Radzeit des Tages reichte 2012 nicht für den Sprung in die Top Ten der schnellsten Radfahrer beim Ironman Hawaii.

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Ironman Hawaii

Die schnellsten Radzeiten | Männer

Platz Name Land Jahr Zeit

1

Normann Stadler

GER

2006

4:18:23

2

Chris Lieto

USA

2011

4:18:31

3

Torbjörn Sindballe

DEN

2005

4:21:36

4

Chris Lieto

USA

2010

4:23:17

5

Craig Alexander

AUS

2011

4:24:05

6

Luke McKenzie

AUS

2011

4:24:15

7

Dirk Bockel

LUX

2011

4:24:17

8

Thomas Hellriegel

GER

1996

4:24:50

9

Chris Lieto

USA

2009

4:25:10

10

Michael Weiss

AUT

2010

4:25:21

Swipe me

Auch bei den Frauen blieb in den Top Ten alles beim Alten. Hier dominieren weiter die Schweizerinnen das Ranking. Von den zehn schnellsten jemals gefahrenen Zeiten wurden sieben von den Schweizerinnen Natascha Badmann, Karin Thürig und Caroline Steffen aufgestellt.

Ironman Hawaii

Die schnellsten Radzeiten | Frauen

Platz Name Land Jahr Zeit

1

Karin Thürig

SUI

2011

4:44:19

2

Karin Thürig

SUI

2010

4:48:22

3

Paula Newby-Fraser

ZIM

1993

4:48:30

4

Erin Baker

NZL

1993

4:50:16

5

Karin Thürig

SUI

2005

4:50:16

6

Caroline Steffen

SUI

2011

4:50:26

7

Karin Thürig

SUI

2003

4:50:41

8

Natascha Badmann

SUI

2005

4:52:00

9

Chrissie Wellington

GBR

2009

4:52:06

10

Natascha Badmann

SUI

2002

4:52:26

Swipe me