Ex-Radprofi Butterfield siegt vor Naeth und Steffen

Mit einer Überraschung endete das Rennen der Damen beim 3. Abu Dhabi International Triathlon: Die Australierin Nikki Butterfield siegte vor Angela Naeth und Caroline Steffen. Die Britinnen gingen ebenso wie die Deutschen leer aus.

Von > | 3. März 2012 | Aus: Szene

Nikki Butterfield

Nikki Butterfield im Formel-1-Stadion von Abu Dhabi

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Wann auch immer es vor der dritten Auflage des Triathlons in Abu Dhabi um die Favoritinnen ging, fielen die Namen der Britinnen: Leanda Cave, Rachel Joyce, Jodie Swallow oder auch Emma-Kate Lidbury wurden als mögliche Thronfolgerinnen der zweimaligen Siegerin Julie Dibens, die verletzt nicht am Start sein konnte, genannt.

Auch Leanda Cave musste noch vor dem Start verletzt absagen, so dass es zunächst an Jodie Swallow war, dem Rennen einen britischen Stempel aufzudrücken - ganz im Sinne des Veranstalters IMG, der von seiner Londoner Zentrale aus Sportveranstaltungen in aller Welt koordiniert.

Swallow im Alleingang

Swallow, die als Jugendliche die Kurzstrecken beherrscht hatte und auch im Ironman 70.3 schon zu Weltmeisterehren gekommen war, schwamm dem Feld voran und dominierte im Alleingang auch das erste Drittel der 200 Kilometer langen Radstrecke. Doch dahinter bildete sich eine Gruppe, wie man sie bisher nur in Männerrennen beobachten konnte. Geschlossen, aber fair spielten sich die Schweizerin Caroline Steffen, die Kanadierin Angela Naeth und die Australierinnen Nikki Butterfield und Melissa Rollisson gegenseitig in die Karten und schlossen zu Swallow auf. Die ehemalige Profi-Radfahrerin Butterfield konnte sich zum Ende entscheidend von ihren Konkurrentinnen absetzen - und musste das auch, denn ihre Landsfrau Rollisson stammt aus dem Läuferlager.

Butterfield ungefährdet zum Sieg

Doch Butterfield behielt auch auf der Laufstrecke die Kontrolle und siegte nach 7:00:22 Stunden mit einem neuen Streckenrekord. Zweite wurde die Kanadierin Angela Naeth vor der Schweizerin Caroline Steffen. Das britische Trio Joyce, Swallow und Lidbury finishte auf den Plätzen 5, 6 und 7. Die Deutschen spielten dagegen bei der Entscheidung um die Siegerprämie von 50.000 US-Dollar keine Rolle: Diana Riesler wurde 10., Daniela Sämmler 12, Silvia Felt stieg nach dem Radfahren aus.

3. Abu Dhabi International Triathlon: Frauen

Abu Dhabi (VAE), 3. März 2012

Platz Name Gesamt 3 km Swim 200 km Bike 20 km Run

1

Nikki Butterfield (AUS)

7:00:22

0:44:43

4:55:47

1:15:33

2

Angela Naeth (CAN)

7:03:00

0:44:02

4:58:24

1:16:14

3

Caroline Steffen (SUI)

7:04:29

0:41:03

5:02:30

1:16:29

4

Melissa Rollison (AUS)

7:05:00

0:44:45

5:01:35

1:14:16

5

Rachel Joyce (GBR)

7:06:25

0:41:02

5:08:57

1:11:56

6

Jodie Swallow (GBR)

7:10:29

0:38:53

5:07:52

1:19:25

7

Emma-Kate Lidbury (GBR)

7:19:35

0:41:01

5:08:49

1:25:01

8

Eva Nyström (SWE)

7:26:24

0:48:22

5:10:34

1:22:16

9

Chrisie Sym (AUS)

7:27:10

0:44:42

5:17:37

1:20:28

10

Diana Riesler (GER)

7:27:46

0:48:23

5:15:54

1:18:19

12

Daniela Sämmler (GER)

7:30:51

0:41:40

5:24:45

1:20:10

Silvia Felt

DNF

Swipe me