Jan Frodeno sagt Start beim Ironman Südafrika ab

Jan Frodeno muss umplanen: Der Hawaiisieger hat nach einer Wadenverletzung, die er sich vor vier Wochen zugezogen hat, seinen Start beim Ironman Südafrika im April abgesagt.

von | 23. März 2016 | Aus: Szene

Ironman Hawaii 2015 - Frodenos Finale - 23

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Die Verletzung heile zwar, aber eben nicht schnell genug für das Rennen am 10. April, erklärte Frodeno, der sich im Februar einen Riss zweiten Grades im Soleus-Muskel zugezogen hatte. "Mein Optimismus reicht nicht, um mich an die Startlinie zu bugsieren. Ich hatte gehofft, dass ich die Sache mit Krafttraining in den Griff bekomme, aber realistisch betrachtet müsste ich auf der Marathonstrecke weite Teile gehen", erklärte Frodeno. "Das ist nicht mein Stil. Ich respektiere das Rennen, die Zuschauer und die anderen Athleten zu sehr, um dort aufzukreuzen, um einfach nur meine Hawaiiqualifikation für diese Saison abzuhaken." Dafür muss Frodeno als amtierender Hawaiisieger noch ein Ironman-Rennen finishen.

Zudem gefährde ein Start nach vier Wochen, in denen der Hawaiisieger nicht laufen konnte, seine Pläne für den Rest der Saison, in der er unter anderem einen Start beim Challenge-Rennen in Roth geplant hat. Wo Jan Frodeno seine Qualifikation für den Ironman Hawaii nun stattdessen holen will, ist noch nicht klar.