Sebastian Kienle: Weltmeister im Ignorieren von Körpersignalen

Langstrecke | 4. Juli 2013
Mehr als holprig verlief der Saisonstart für den amtierenden Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle. Nach der Erkenntnis, dass man im März noch keine Rennen gewinnen muss, hangelte er sich von Verletzung zu Verletzung. Doch nun braucht er in Frankfurt ein erfolgreiches Finish, um sich sicher für die Ironman-WM auf Hawaii zu qualifizieren. Ein Superstar über seine Angst, von der Spitze überrundet zu werden.

Aktuelle Ausgaben