Andy Potts hat in Lake Placid seinen dritten Ironman-Sieg eingefahren - und die Konkurrenz demontiert (Archivbild).

Frank Wechsel / spomedis

Andy Potts schraubte seinen 70.3-Rekord in Kalifornien auf 16 Siege.
Bilder 1/1

Ironman Lake Placid Potts dominiert Jacobs

Langstrecke | 23. Juli 2012
Der US-Amerikaner Andy Potts hat den Ironman Lake Placid mit einer beeindruckenden Vorstellung gewonnen. Mehr als eine halbe Stunde Vorsprung trennten den 35-Jährigen nach Tagesbestzeiten in allen Disziplinen vom zweitplatzierten Pete Jacobs aus Australien. Der sicherte sich am Sonntag immerhin sein Hawaii-Ticket. Bei den Frauen war Potts´ Landsfrau Jessie Donavan nicht zu schlagen.
Andy Potts kann mit seinem bisherigen Saisonverlauf äußerst zufrieden sein: Nach Siegen bei den Ironman-70.3-Rennen von St. Croix und Oceanside sowie dem traditionsreichen Escape from Alcatraz Triathlon fügte er seiner Erfolgsbilanz nun den dritten Ironman-Titel hinzu – und dürfte damit erneut Hoffnungen auf den ersten US-amerikanischen Hawaiisieg seit Tim de Boom im Jahr 2002 schüren. Sofern es ihm gelingt, seine Form der bisherigen Kontinental-Rennen endlich auch auf der Pazifik-Insel abzurufen, stehen die Chancen dafür nicht schlecht.

Potts dreimal Extraklasse

Schon beim Schwimmen machte der frühere Kurzdistanzspezialist von Beginn an ernst. Starke 45:01 Minuten benötigte er für die 3,8 Kilometer im Mirror Lake – neuer Streckenrekord und mehr als zwei Minuten Vorsprung vor Topfavorit Pete Jacobs. Und auch danach ließ der Ironman-70.3-Weltmeister von 2007 nicht locker: Allein auf den 180 Radkilometern nahm er seinem australischen Konkurrenten weitere 20 Minuten ab, in den Laufschuhen waren es nochmals knapp zehn. Am Ende freute sich Potts nach 8:25:07 Stunden über einen völlig ungefährdeten Start-Ziel-Sieg  und – für ihn wesentlich wichtiger – 1.000 Punkte für das Kona Pro Ranking (KPR), mithilfe derer er so gerade noch auf den 40. Rang kletterte. Ein Stand, mit dem er nun für Hawaii planen kann.
Die erneute Kona-Qualifikation war auch das Ziel von Pete Jacobs. Da der 30-Jährige als KPR-Sechster jedoch nicht auf weitere Punkte, sondern lediglich auf ein Finish über die volle Distanz angewiesen war, konnte es sich der Hawaii-Zweite des vergangenen Jahres sogar erlauben, das Rennen im Schongang zu bestreiten. Am Ende überquerte er die Ziellinie nach 8:56:49 Stunden als Zweiter, rund zwölf Minuten vor dem Drittplatzierten Franzosen Romain Guillaume. Der ebenfalls gemeldete Maik Twelsiek verzichtete dagegen auf seinen Start in dem kleinen Wintersportort und müsste nun, um auf Hawaii starten zu dürfen, bis zum zweiten Cut-off noch mindestens 1.500 Punkte sammeln.
Ironman Lake Placid | Männer
22. Juli 2012, Lake Placid (USA)
NameNationGesamt3,8 km Swim180 km Bike42,2 km Run
1Andy PottsUSA8:25:070:45:014:42:332:52:55
2Pete JacobsAUS8:56:490:47:105:02:353:02:42
3Romain GuillaumeFRA9:08:570:50:004:47:473:26:15
4Matthew RussellUSA9:16:431:02:064:57:353:10:50
5David MorrisUSA9:18:210:58:504:53:593:20:01

Fulminante Aufholjagd

Auch bei den Frauen ging der Sieg an eine einheimische Athletin: Jessie Donavan. Dabei hatte der Arbeitstag des Neu-Profis gar nicht so vielversprechend begonnen: Mehr als 15 Minuten hinter der späteren Viertplatzierten Suzanne Serpico (USA) hatte sie wieder festen Boden unter Füßen und war damit bereits nach dem Schwimmen zum Handeln gezwungen. Auf den 180 Radkilometern gelang es Donavan dann nicht nur, ihren Rückstand aufzuholen, sondern sie enteilte ihrer Konkurrenz bis zur Wechselzone sogar um mehr als drei Minuten. Am Ende reichte ihr der zweitschnellste Marathon, um in 9:47:39 den größten Erfolg ihrer Karriere einzufahren. Landsfrau Jennie Hansen sicherte sich neun Minuten dahinter Platz zwei. Jacqui Gordon, im Vorjahr Fünfte in Lake Placid, komplettierte das rein US-amerikanische Podium.
Ironman Lake Placid | Frauen
22. Juli 2012, Lake Placid (USA)
NameNationGesamt3,8 km Swim180 km Bike42,2 km Run
1Jessie DonavanUSA0:9:47:391:09:005:19:403:13:39
2Jennie HansenUSA0:9:56:401:09:585:27:163:12:25
3Jacqui GordonUSA10:08:281:02:055:32:093:28:46
4Suzanne SerpicoUSA10:14:220:53:505:38:163:36:29
5Kelly FillnowUSA10:19:491:06:335:35:203:31:51

Aktuelle Ausgaben