Raelert besiegt Zeitmessung

Gegen ihn ist derzeit einfach kein Kraut gewachsen: Andreas Raelert hat nicht nur seinen Vorjahressieg beim Cologne 226 Half-Triathlon wiederholt, offenbar ist er außerdem auch noch zu schnell für die Zeitmessung gewesen.

Von > | 5. September 2010 | Aus: SZENE

Andreas Raelert | Andreas Raelert auf dem Weg zur Weltbestzeit

Andreas Raelert auf dem Weg zur Weltbestzeit

Foto >Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Lange Zeit sah es so aus, als hätte Clemens Coenen alle Fäden in der Hand, als bestimme der Ironman Amateur-Weltmeister des Jahres 2008 das Rennen und hätte am Ende mit knappen 18 Sekunden Vorsprung vor dem 25-jährigen Per Bittner gewonnen. Dann das Ende der Irritationen: Andreas Raelert war bereits seit fast 15 Minuten im Ziel, als Coenen sich im Schlussspurt gegen Bittner durchsetzte und seinen zweiten Platz bejubelte. Die Zeitmessung hatte den Ironman-Europameister nur nicht erfasst – mit einer Siegerzeit von 3:40:18 Stunden hatte wohl auch in Köln keiner gerechnet. Raelert dürfte es egal sein. Sein letzter großer Formtest, fünf Wochen vor den Weltmeisterschaften auf Hawaii, fiel positiv aus.

Felts Jagd und Berasataguis Sieg

Auch im Rennen der Frauen sah es lange nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg der Spanierin Virginia Berasategui aus. Als erste Frau verließ sie das Wasser, mit fast drei Minuten Vorsprung auf die schnellste Verfolgerin, Nadine Mielke. Nach den 90 Radkilometern hatte sie sich sogar schon ein mehr als neun Minuten dickes Polster auf die Zweitplatzierte, Heleen Vaate aus den Niederlanden, und fast 10 Minuten auf Silvia Felt, gebürtige Balbach, erarbeitet. Doch speziell Silvia Felt hatte in diesem Jahr schon des Öfteren bewiesen, dass sie auch schnell laufen kann. Minute um Minute machte die Deutsche von da an auf die Führende gut, hatte schnell den zweiten Platz übernommen und lief ein einsames, ein schnelles Rennen gegen die Uhr. Doch am Ende reichte es nicht ganz. Mit anderthalb Minuten Vorsprung rettete sich die Spanierin Berasategui letztlich noch ins Ziel, Felt wurde mit dem schnellsten Halbmarathon des Tages Zweite. Auf Rang drei folgte mit fast acht Minuten Rückstand auf Felt die Deutsche Nicole Woysch, knapp vor der Niederländerin Heleen Vaate.

Rieslers Dominanz auf der Langdistanz

Auf der Langdistanz, dem Cologne 226-Triathlon, der im kommenden Jahr auch als Deutsche Meisterschaft zählt, setzten sich die beiden Deutschen Josef Spindler und Diana Riesler durch. Spindler gewann nach einer großen Aufholjagd auf der Laufstrecke in 8:40:45 Stunden mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Tobias Gärtner. Weitere neun Minuten später folgte auf Rang drei in Alexander Janitzki auch zugleich der dritte Deutsche. Bei den Frauen siegte mit einem noch viel größeren Vorsprung die amtierende Deutsche Meisterin auf der Mitteldistanz, Diana Riesler. Drei Wochen nach ihrem Auftritt beim Ironman 70.3 Germany benötigte die 26-Jährige für die 226 Kilometer 9:10:28 Stunden. Zweite wurde fast 16 Minuten nach Riesler die Norwegerin Kristin Lie, Dritte mit mehr als 50 Minuten Rückstand die Deutsche Melanie Schwalbe.

Cologne 226 Half, Frauen

  1. September 2010, Köln

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

Gesamt

1

Virginia Berasategui

ESP

24:34

2:15:29

1:30:50

4:16:06

2

Silvia Felt

GER

29:23

2:20:22

1:22:18

4:17:34

3

Nicole Woysch

GER

27:43

2:24:45

1:27:43

4:25:25

4

Heleen Vaate

NED

31:22

2:18:02

1:25:17

4:25:50

5

Beate Görtz

GER

29:50

2:24:28

1:27:24

4:27:25

Swipe me

Cologne 226 Half, Männer

  1. September 2010, Köln

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

Gesamt

1

Andreas Raelert

GER

?

?

?

3:40:18

2

Clemens Coenen

GER

24:41

2:07:34

1:18:23

3:54:42

3

Per Bittner

GER

23:03

2:13:25

1:14:33

3:55:00

4

Stefan Werner

GER

24:46

2:07:25

1:21:51

3:58:20

5

Michael Wetzel

GER

25:09

2:14:52

1:17:18

4:01:58

Swipe me

Cologne 226, Frauen

  1. September 2010, Köln

3,8 km Swim

180 km Bike

42,2 km Run

Gesamt

1

Diana Riesler

GER

59:07

4:54:18

3:11:23

9:10:28

2

Kristin Lie

NOR

1:06:51

4:58:44

3:14:13

9:26:19

3

Melanie Schwalbe

GER

1:02:40

5:12:39

3:39:09

10:00:59

4

Petra Krallmann-Brüll

GER

1:01:46

5:16:49

3:46:50

10:12:58

5

Vera Henke

GER

1:10:08

5:14:50

3:44:52

10:19:10

Swipe me

Cologne 226, Männer

  1. September 2010, Köln

3,8 km Swim

180 km Bike

42,2 km Run

Gesamt

1

Josef Spindler

GER

1:03:15

4:41:19

2:50:13

8:40:45

2

Tobias Gärtner

GER

55:59

4:35:00

3:05:12

8:42:36

3

Alexander Janitzki

GER

47:27

4:41:32

3:16:21

8:51:26

4

Till Schramm

GER

54:21

4:54:41

2:58:03

8:51:57

5

Uwe Kappelhoff

GER

51:42

4:51:50

3:13:19

9:03:35

Swipe me