Raelert dominiert auf Mallorca

Andreas Raelert ist seiner Favoritenrolle bei der Premiere des Ironman 70.3 Mallorca gerecht geworden und gewann sein erstes Saisonrennen in überzeugender Manier. Bei den Frauen musste sich Silva Felt in einem knappen Finale geschlagen geben.

Von > | 14. Mai 2011 | Aus: SZENE

Ironman Hawaii 2011 - Laufen 03 | Ironman Hawaii 2011 - Laufen

Ironman Hawaii 2011 - Laufen

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Im Ziel wirkte Andreas Raelert nach seinem Premierensieg in der Bucht von Alcudia nach 3:53:07 Stunden nicht einmal besonders angestrengt. Dabei musste sich der Topfavorit auf der Laufstrecke gehörig strecken, um den Überraschungsmann des Tages einzufangen. Denn der 24-jährige Franzose Bertrand Billard scherte sich bei seinem ersten Start über die halbe Ironmandistanz wenig um eine Hackordnung und ließ die versammelte Weltklasse im Anstieg zum Kloster Lluc einfach stehen: "Ich habe einmal hart angetreten, mich umgeschaut - und war plötzlich allein." Drei Minuten fuhr Billard auf eine Gruppe mit Raelert, dem Briten Philip Graves und Sylvain Sudrie, dem ITU-Langdistanz-Weltmeister aus Frankreich heraus, bis es in die kurvenreiche Abfahrt herunter nach Selva ging. Der Däne Martin Jensen, Michael Göhner, Thomas Hellriegel, Horst Reichel, Faris Al-Sultan und Georg Potrebitsch aus Deutschland und der Schwede Jonas Djurback lagen schon zu diesem Zeitpunkt - nach vierzig Rennkilometern - weit zurück.

Schneller Kurs, schnelle Beine

Seinen Vorsprung hielt Billard auch auf dem flachen Rückweg zum Port d'Alcudia und stellte sein Rad drei Minuten vor den Verfolgern in der Wechselzone ab. Auch auf den ersten Laufkilometern konnte Raelert den Rückstand nicht entscheidend verringern. Seine Begleiter allerdings ließ der Hawaii-Zweite von 2010 sofort hinter sich. Ab der zweiten von vier zu laufenden Runden an der Promenade von Alcudia musste auch Billard einsehen, dass es gegen "diesen verrückten Raelert" am heutigen Tag nicht zur ganz großen Überraschung reichen würde. Mit einer Halbmarathonzeit von 1:11:46 Stunden rannte Raelert knapp sieben Minuten schneller als der junge Franzose und war entsprechend zufrieden mit seiner Leistung: "Ich war etwas unsicher vor dem ersten Saisonrennen. Aber schon zu Beginn der Laufstrecke habe ich gemerkt, dass ich verdammt gute Beine erwischt habe."

Billard verteidigte seinen zweiten Platz vor Landsmann Sudrie und feierte eine gelungene Mitteldistanzpremiere. Vierter wurde Michael Göhner, der nach einer soliden Leistung am Ende der Laufstrecke nicht mehr alles riskierte, nachdem das Treppchen außer Reichweite war. Mit Horst Reichel auf Platz fünf, Faris Al-Sultan als Siebtem und Georg Potrebitsch auf Platz 10 platzierten sich drei weitere Deutsche in den Top-Ten.

Lidbury siegt, Felt Dritte

Bei den Frauen geriet der Halbmarathon zum spannenden Schlagabtausch. Weniger als zwei Minuten lagen am Ende zwischen der Siegerin Emma-Kate Lidbury und der Vierten, Johanna Daumas aus Frankreich. Die Deutsche Silvia Felt verpasste mit der zweitschnellsten Laufzeit des Tages den zweiten Platz nur um 14 Sekunden, musste sich kurz vor dem Ziel aber der Ungarin Erika Csomor geschlagen geben. Susan Dietrich wurde Siebte, die Frankfurterin Meike Krebs kam auf Rang acht ins Ziel und war nur mäßig zufrieden: "Beim Laufen ging einfach nichts, das hätte ich gern besser hinbekommen. Aber ab und zu muss man auch mal so ein Rennen dabei haben. Dann weiß man wenigstens, was im Training zu tun ist."

Silvia Felt Andreas Raelert Michael Göhner Faris Al-Sultan und Thomas Hellriegel Ironman 70.3 Mallorca, Frauen

  1. Mai 2011, Alcudia (Mallorca, Spanien)

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

Gesamt

1

Emma-Kate Lidbury

GBR

24:55

2:35:43

1:28:06

4:33:18

2

Erika Csomor

HUN

26:42

2:37:02

1:25:23

4:33:50

3

Silvia Felt

GER

29:15

2:34:16

1:26:05

4:34:04

4

Johanna Daumas

FRA

23:39

2:39:25

1:27:21

4:35:03

5

Sophie De Groote

BEL

26:40

2:36:33

1:28:58

4:37:07

6

Dr. Tamsin Lewis

USA

26:43

2:36:45

1:30:52

4:39:05

7

Susan Dietrich

GER

27:31

2:38:21

1:35:02

4:45:49

8

Meike Krebs

GER

26:52

2:40:34

1:36:46

4:49:01

9

Amy Kirkham

CAN

29:30

2:44:48

1:29:47

4:49:10

10

Merja Kiviranta

FIN

26:40

2:44:15

1:34:13

4:50:37

Swipe me

Silvia Felt Andreas Raelert Michael Göhner Faris Al-Sultan und Thomas Hellriegel Ironman 70.3 Mallorca, Männer

  1. Mai 2011, Alcudia (Mallorca, Spanien)

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

Gesamt

1

Andreas Raelert

GER

22:36

2:14:45

1:11:46

3:53:07

2

Bertrand Billard

FRA

22:43

2:11:44

1:18:43

3:56:56

3

Sylvain Sudrie

FRA

22:35

2:14:37

1:17:23

3:59:00

4

Michael Göhner

GER

24:56

2:14:26

1:18:31

4:02:32

5

Horst Reichel

GER

22:32

2:18:22

1:17:55

4:02:48

6

Jonas Djurback

SWE

22:40

2:16:55

1:19:41

4:03:20

7

Faris Al-Sultan

GER

22:38

2:21:04

1:17:09

4:05:08

8

Daniel Halksworth

GBR

22:25

2:18:29

1:21:57

4:06:58

9

Nicolas Fernandez

ESP

23:56

2:18:02

1:21:10

4:07:14

10

Georg Potrebitsch

GER

22:42

2:18:06

1:22:54

4:07:49

Swipe me