Timo Bracht will sein ersten Roth-Sieg.

Bernhard Spöttel

Timo Bracht Porträt

Timo Bracht beim Lauftraining auf Lanzarote.

Sabine Huetter, she-photo.com

Timo Bracht beim Lauftraining auf Lanzarote
Bilder 1/1

Zugesagt Timo Bracht startet in Roth

Langstrecke | 9. März 2012
Timo Bracht nimmt nach langem Entscheidungsprozess an der Challenge Roth teil. Da Andreas Raelert und Sebastian Kienle am gleichen Tag in Frankfurt aufeinander treffen werden, steht der erste Favorit für das Rennen in Mittelfranken fest.
Der Eberbacher kehrt damit nach acht Jahren Abwesenheit an den Ort zurück, wo er 2000 sein Langdistanz-Debüt bestritten hatte. Das Ziel für das Rennen am 8. Juli formuliert er klar: „Ich will mich in die Siegerbücher eintragen.“ Die Entscheidung für Roth fiel dem Sieger des Ironman Lanzarote 2011 dagegen nicht so leicht. „Ich war mir lange nicht sicher und habe auch die Triathlon-Fans in meine Entscheidung einbezogen“, heißt es auf Brachts Facebook-Seite. Über die soziale Plattform hatte er seine Unterstützer im Vorfeld um eine Entscheidungshilfe gebeten: „Ironman Frankfurt rocken, Challenge Roth knacken oder doch lieber beim Ironman France L. A. (Lance Armstrong, Anm. d. Red.) wegputzen?“ Über 250 Kommentare bekam der Hawaii-Fünfte auf seine Frage. Auch die bewegten ihn letztlich zur Zusage für das Traditionsrennen in Roth, wo 2012 auch die Langdistanz-Europameisterschaft der European Triathlon Union (ETU) ausgetragen wird. 2004 stand Timo Bracht dort zuletzt an der Startlinie. Hinter Chris McCormack und Faris Al-Sultan wurde der 35-Jährige damals Dritter.

Aktuelle Ausgaben