Frodeno und Ryf dominieren Triathleten-Wahl

Favoritensiege bei der Wahl zu den Triathleten des Jahres: Die beiden Ironman- und Ironman-70.3-Doppelweltmeister Jan Frodeno und Daniela Ryf haben das Rennen um die triathlon-Awards 2015 deutlich für sich entschieden. Enger wurde es im Kampf um den "Aufsteiger des Jahres".

Von > | 28. November 2015 | Aus: Szene

Sailfish Night of the Year

Jan Frodeno ist "Triathlet des Jahres"

Foto > Michael Rauschendorfer

Die Triathleten des Jahres stehen fest: Vier Wochen lang hatten Sie Zeit, über unsere Website der triathlon-Redaktion Ihre Wahl zum Triathleten, zur Triathletin, dem oder der AufsteigerIn, dem Kurz- und Langdistanzrennen des Jahres mitzuteilen sowie die besten Neoprenanzüge, Räder und Laufschuhe zu wählen. 22.209 gültige Stimmen wertete unsere Redaktion aus - und kann nun sowohl über Erdrutsch-Siege, als auch hauchdünne Entscheidungen um die triathlon-Awards 2015 berichten.

"Triathlet des Jahres": Jan Frodeno feiert Rekordergebnis

Nach Siegen bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt, der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii und bei der Ironman-70.3-WM in Zell am See ist es wohl keine Überraschung, dass Jan Frodeno die Gunst der Triathleten bei der Wahl zum Athleten des Jahres auf seiner Seite hat: Mit einem Ergebnis von über 85 Prozent der Stimmen hat Frodeno gar einen neuen Rekord bei der Wahl um die triathlon-Awards aufgestellt. Dahinter hat sich Andreas Raelert dank seines starken Comebacks auf Hawaii den zweiten Rang mit einem noch vergleichsweise komfortablen Polster gesichert, bevor es deutlich enger wurde. Nils Frommhold konnte sich auf den letzten freien Podiumsplatz schieben, Sebastian Kienle verpasste das in dieser Saison. Die komplette Top-Ten finden Sie hier.

triathlon-Awards 2015

Kategorie "Triathlet des Jahres"

Name Stimmen

1

Jan Frodeno

85,6%

2

Andreas Raelert

4,1%

3

Nils Frommhold

1,8%

Swipe me

"Triathletin des Jahres": Daniela Ryf bleibt ungeschlagen

Man könnten diesen Abschnitt fast genauso eröffnen wie den zur Wahl des Triathleten des Jahres - denn auch Daniela Ryf hat alle großen Meisterschaftsrennen in diesem Jahr gewonnen. Und sogar noch einige Wettkämpfe darüber hinaus: In dieser Saison blieb die Schweizerin bislang ungeschlagen. Zum Lohn dafür winkt ihr beim Finale der Triple Crown in Bahrain kommende Woche ein mögliches Preisgeld von einer Million Dollar - und vorher gibt es von den triathlon-Lesern noch den Award für die "Triathletin des Jahres", ebenfalls mit neuem Rekordergebnis. Auf den Plätzen zwei bis fünf entschieden bei der Wahl jeweils nur vergleichsweise wenige Stimmen um die Verteilung der Ränge. Silber erreichte in dieser Kategorie Challenge-Roth-Siegerin Yvonne van Vlerken. Nach dem dritten Platz bei der Challenge in Roth und der Ironman-70.3-WM erreichte Anja Beranek auch bei den triathlon-Awards Bronze. Die komplette Top-Ten finden Sie hier.

triathlon-Awards 2015

Kategorie "Triathletin des Jahres"

Name Stimmen

1

Daniela Ryf

78,1%

2

Yvonne van Vlerken

5,3%

3

Anja Beranek

3,4%

Swipe me

"Aufsteiger des Jahres": Stein siegt hauchdünn

Während der Triathlet und die Triathletin des Jahres mit neuen Rekordergebnissen gekrönt wurden, ging es in der Wahl um die Aufsteiger des Jahres denkbar knapp zu: Nur wenige Stimmen gaben am Ende den Ausschlag für den Sieger des Ironman Nizza und des Ironman 70.3 Wiesbaden, Boris Stein, gegenüber seinem ärgsten Konkurrenten Nils Frommhold, der in diesem Jahr unter anderem bei der Challenge Roth triumphierte. Als erster Agegrouper schaffte außerdem Malte Bruns den Sprung auf das Treppchen. Die komplette Top-Ten finden Sie im Laufe des Sonntags in einer Bildergalerie auf unserer Website.

triathlon-Awards 2015

Kategorie "Aufsteiger des Jahres"

Name Stimmen

1

Boris Stein

15,8%

2

Nils Frommhold

15,5%

3

Malte Bruns

6,8%

Swipe me