Für einen Triathlon trainieren - oder spenden!

Mit einer weltweiten Aktion möchte die Triathlon-Community ab heute für einen gesunden Lebensstil werben und dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Nicht-Triathleten für diesen gesunden Sport motivieren und für Aufmerksamkeit im Kampf gegen den Krebs zu sorgen. Da sind wir gern dabei! Sie auch?

Von > | 1. Juni 2015 | Aus: Szene

Laufen auf Lanzarote | Laufen auf Lanzarote

Laufen zu dritt, Sprints

Foto > Frank Wechsel / spomedis

In den letzten Wochen haben sich internationale Triathlon-Medien auf Initiative des Uplace-BMC-Triathlonteams zu einer Aktion verabredet, die einerseits Nicht-Triathleten zum Training in allen drei Disziplinen motivieren soll. Andererseits soll mit "Tri2Cure" auch auf den weltweiten Anticancer Fund aufmerksam gemacht werden.

Um diese Aktion zum Leben zu erwecken, ist die gesamte Triathlon-Gemeinschaft gefragt. Denn jeder Triathlet ist aufgefordert, über Social-Media-Seiten wie Facebook und Twitter drei bekannte Menschen herauszufordern. Diese sollen dann innerhalb von zwei Wochen die Distanzen eines Sprinttriathlons (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer auf dem Rad und fünf Kilometer Laufen) zurücklegen, nicht im Wettkampf und ohne jegliche Zeitmessung, sondern wann wo und wie immer es ihnen passt. Wer dieser "Challenge" nicht nachkommt, wird um eine Spende an den Anticancer Fund gebeten.

Tri2Cure in den Sozialen Medien

Twitter: @Tri2Cure oder #Tri2Cure

Facebook: www.facebook.com/pages/Tri2Cure

 

Die Tri2Cure-Regeln:

- jeder Triathlet darf drei Nicht-Triathleten zur Challenge einladen.

- Nominierte sollen innerhalb von zwei Wochen alle drei Disziplinen absolvieren.

- die Minimaldistanzen innerhalb dieser zwei Wochen: 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Laufen. Ob diese am Stück oder in verschiedenen Teilstücken absolviert werden, ist jedem selbst überlassen. Es geht einzig darum, diese Strecken innerhalb der zwei Wochen zu schaffen.

- um das Training zu belegen, werden auf Facebook und/oder Twitter Fotos vom Schwimmen, Rad fahren und Laufen gepostet

- wer das Training nicht absolviert, wird um eine Spende an den Anticancer Fund gebeten (IBAN: BE79 5230 8061 2533; BIC: TRIOBEBB).

- wer die Challenge erfolgreich beendet oder seine Spende abgegeben hat, nominiert drei weitere Menschen.