Ironman übernimmt Ausdauersparte von Lagardère

Die Umstrukturierung im Triathlonsport läuft weiter auf Hochtouren: Ironman hat die Übernahme der Ausdauersparte von Lagardère Sports bekanntgegeben. Damit richtet Ironman künftig beispielsweise auch die Hamburger Cyclassics und einige hochkarätige Kurzdistanzrennen der ITU aus.

Von > | 21. Januar 2016 | Aus: Szene

Hamburg Triathlon 2015

Hamburg Triathlon 2015

Foto > Janos Schmidt / triathlon.org

Rennen in acht Ländern auf drei Kontinenten gehören zur Ausdauersportsparte von Lagardère, darunter auch vier Marathonläufe und sechs Radrennen, unter anderem die Hamburger Cyclassics und das Velothon Berlin. Insgesamt werden für diese Veranstaltungen im Jahr 2016 rund 140.000 Teilnehmer erwartet. Besonders brisant ist die damit verbundene Übernahme von fünf aktuellen Kurzdistanz-Triathlonrennen, die zur World Triathlon Series der International Triathlon Union (ITU) gehören: Die Rennen in Hamburg, Leeds, Abu Dhabi, Stockholm und Kapstadt werden künftig unter dem Dach von Ironman organisiert. ITU-Präsidentin Marisol Casado äußert sich erfreut darüber: „Lagardère Sports war lange ein fantastischer Partner für die ITU. Dank seines Engagements für den Triathlon haben wir die Messlatte höher legen und Triathlon in den letzten acht Jahren einem breiten Publikum nahe bringen können. Ich glaube fest daran, dass die Übertragung dieser Veranstaltungen auf IRONMAN dazu beitragen wird, unseren Sport weltweit noch weiter zu stärken“, sagte die Spanierin.

Angriff auf den Lauf- und Radmarkt

„Lagadère Sports hat innovative Weltklasse-Events aufgebaut, die als Teil unseres globalen Veranstaltungs-Portfolios unser Unternehmen weiter formen und den gesamten Bereich Ausdauersport unter dem Dach der Wanda Sports Holding stärken werden“, meint IRONMAN-CEO Andrew Messick. „Diese Kultevents und die Teams, die sie geschaffen und organisiert haben, werden unsere Position im Triathlon-Bereich weiter stärken, unser Portfolio auf Laufsport ausweiten und uns im Radsport Fuß fassen lassen.“ Im Zuge der Übernahme ändert sich auch die Position von Christian Toetzke, der bislang als CEO der Ausdauersport-Sparte von Lagardère firmierte: Er wird künftig als Vorstand für Entwicklung und als Leiter der globalen Radsport-Abteilung von Ironman arbeiten.

Rennen, die Ironman nun besitzt und/oder organisiert:
ITU
Radsport
Laufen
Multisport, Festival, Sonstige