Swiss Triathlon Awards 2015 an Ryf und Riederer

Nach ihren Siegen in Frankfurt, Zell am See und Kailua-Kona hat Daniela Ryf in ihrer schweizer Heimat einen weiteren Titel abgeräumt. Eine Jury und das Publikum zeichneten sie mit dem Swiss Triathlon Award 2015 aus. Bei den Männern ging der Preis an Sven Riederer. Als Trainer des Jahres wurde Ryf-Coach Brett Sutton geehrt.

Von > | 25. November 2015 | Aus: SZENE

Daniela Ryf - Ironman-Weltmeisterin 2015

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Mit einer Videobotschaft bedankte sich Daniela Ryf bei den Gästen im Haus des Sports in Ittigen vor den Toren von Bern. Die Ironmanweltmeisterin bereitet sich in Thailand auf den Ironman 70.3 Bahrain vor, wo die 28-Jährige am übernächsten Wochenende das größte bisher im Triathlonsport ausgelobte Preisgeld von einer Million Dollar abräumen kann. Ihren Preis widmete Ryf ihrem Heimatverein, den "Wildcats" (beider Basel). EM-Silber und zwei sechste Plätze in der ITU World Triathlon Series stehen 2015 auf dem Konto von Sven Riederer. Die Jury und das schweizer Triathlonpublikum honorierte das mit dem Swiss Triathlon Award. Im Gegensatz zu Ryf nahm Riederer den Preis persönlich entgegen.

Sutton "Coach of the Year"

Wenig überraschend ging die Auszeichnung "Coach of the Year" an Brett Sutton. Der in Teilzeit für Swiss Triathlon tätige Australier hatte 2015 nicht nur Ryf zu den Siegen auf Big Island, in Frankfurt und Zell am See geführt sondern auch Nicola Spirig zu EM-Gold und dem Titel bei den European Games in Baku gecoacht. Als "Juniors of the Year" wurden die EM-Siebte Julie Derron (Zürich) und Max Studer geehrt. 

Die Gewinner der triathlon Awards 2015 werden am kommenden Wochenende im Rahmen der 6. sailfish Night of the Year in der Neuen Stadthalle Langen gekürt.