Frühjahrskleidung von Skinfit im Test

Der kalte Winter ist vorbei, doch bis wieder in "kurz-kurz" trainiert werden kann, müssen Triathleten noch ein paar kühle Tage überstehen. Diese Bekleidung von Skinfit passt genau in die Übergangszeit.

Von > | 6. Mai 2017 | Aus: EQUIPMENT

Foto >Hersteller

Bike Jacket

Effektiver Schutz vor Wind und Kälte: Unseren Tester konnte die Bike Jacket  für 149 Euro durchaus überzeugen. Dank Stehkragen kommt auch am Hals kein Wind rein, trotz Windstopp-Effekt ist die Atmungsaktivität jederzeit gegeben. Für Skinfit eher untypisch ist, dass die Jacke relativ groß ausfällt. Das ist gut, denn dadurch kann sie problemlos über dem Trikot getragen werden, an besonders kalten Tagen auch als dritte Schicht. Die Jacke verfügt über drei Rückentaschen, was beim Radfahren der Standard sein sollte, zusätzlich positiv bewerten wir die reflektierenden Elemente. Allein das verhältnismäßig hohe Gewicht fiel etwas störend auf, das konnte den guten Gesamteindruck allerdings wenig trüben. Für Temperaturen um zehn Grad ein empfehlenswertes Kleidungsstück.

Foto >Hersteller

Klima.light Vest

Eigentlich ist die Klima.light Vest als Oberkörperbekleidung für besonders heiße Tage gedacht. Da es davon in Deutschland noch nicht allzu viele gab, haben wir das sehr leichte Top, Kaufpreis 39 Euro, als Baselayer im Frühjahr verwendet und sind begeistert: Der Stoff sitzt sehr angenehm auf der Haut, sowohl beim Laufen, als auch beim Radfahren. Feuchtigkeit wird sehr gut abtransportiert. Gefallen hat uns auch, dass das Shirt relativ lang geschnitten ist, so rutscht es am Bauch nicht nach oben, die Passform ist hervorragend. Etwas unschön ist bei der Klima.light Vest, dass das Shirt bei Schweißbildung etwas durchsichtig wird. Das ist im Einsatz als Baselayer allerdings kein Problem.

Foto >Hersteller

Tri 3/4 Shorts

Eine Dreiviertelhose für den Triathlon: Dafür hat Skinfit im Wesentlichen die Beine ihrer Tri Shorts verlängert. Was sich erst nach einem Nischenprodukt für Wettkämpfe bei kalten Bedingungen anhört, zeigt sich bei genauerer Betrachtung als netter Trainingsbegleiter für kühle Tage. Beim Laufen funktioniert die Tri 3/4 Shorts so gut wie eine Dreiviertel-Laufhose, das für Skinfit typische, dünne Radpolster stört dabei nicht. Trotzdem kann man darin auch gut Radfahren. Wer sich schon jetzt an Wettkampfrad und –anzug gewöhnen möchte, kann diese Dreiviertelhose an kühlen bis milden Tagen anziehen. Für 99 Euro erhält man eine Hose für Wettkämpfe, Lauf- und Radtraining im Frühjahr und Herbst.

Foto >Hersteller