Ab Mai 2013 erhältlich Schwalbe schickt "Ironman"-Reifen ins Rennen

Aus der Branche | 18. März 2013
Mit einem neuen, aerodynamisch optimierten Reifen will "Schwalbe" in der neuen Saison in die Herzen der Ironman-Triathleten rollen. Das Modell "Ironman" geht ab Mai 2013 in Falt-, Schlauch- und Tubeless-Version und als offizieller Reifen der weltweiten Ironman-Rennserie der World Triathlon Corporation (WTC) an den Start.
Der "Ironman" ist der erste reine Triathlonreifen, den das Traditionsunternehmen "Schwalbe" auf den Markt bringt. Bei der Entwicklung des Pneus haben sich die Ingenieure besonders auf die aerodynamischen Anforderungen konzentriert. In Windkanaltests wurde untersucht, welche Reifenbreite dem Gesamtsystem Laufrad den geringsten Luftwiderstand entgegenstellt. Dabei schnitt die 22-Millimeter-Version laut "Schwalbe" mit Abstand am besten ab. Alle anderen Breiten, wie zum Beispiel die weit verbreitete 23-Millimeter-Variante, hätten einen signifikant höheren Luftwiderstand aufgewiesen, heißt es in einer aktuellen Pressemeldung des Unternehmens.

Die Mischung macht's

Mehr als 1.000 verschiedene Gummimischungen wurden in den vergangenen Monaten in den "Schwalbe"-Laboren und auf der Straße getestet. Letztendlich entschied man sich für eine dreifache Gummimischung aus modernen Polymeren, die weltweit einzigartig sein soll. Produktmanager Christian Lademann ist davon überzeugt, dass "Schwalbe" mit dem neuen "RaceStar Triple Compound" den Zielkonflikt zwischen Rollwiderstand, Nasshaftung und Langlebigkeit gelöst hat. Beim Profil fiel die Wahl der Entwickler auf ein "aerodynamisch optimiertes und griffiges Rillenprofil", das sich über die gesamte Seitenwand zieht.

Alle guten Dinge sind drei

Der "Ironman" ist in der Faltreifen-Variante, als handgenähter Schlauch- oder Tubeless-Reifen erhältlich. Die klassische Faltreifenversion ist als erster aus dem Hause "Schwalbe" für einen Druck von maximal elf Bar freigegeben. Der neue, für Triathleten optimierte Reifen, soll ab Mai in der Größe 22-622 in allen drei Versionen erhältlich sein. Der Faltreifen wird für ca. 45 Euro zu haben sein, das Tubeless-Modell kostet etwa 65 Euro und die Schlauchreifen-Version soll um die 85 Euro kosten.