Tajsich bittet Raelert zur Autogrammstunde

Die Profitriathletin Sonja Tajsich hat kürzlich gemeinsam mit ihrem Mann in ihrer Heimatstadt den Konzeptstore "Purendure" eröffnet. Rund um den Ironman Regensburg bieten sie dort einige Sonderaktionen an.

von | 5. Juni 2012 | Aus: Equipment

Sonja Tajsich und Michael Raelert

Teamkollegen: Sonja Tajsich und Michael Raelert

Foto > Erdinger Weißbräu

Das Kunstwort im Namen des neuen Shops in der Wahlenstraße 19 haben die Tajsichs zusammengesetzt aus "Pure" und "Endure" ("pur, rein" und "ausdauernd"). Was sich eigentlich nach typischem Sportshop anhört, hat eine ganz andere Ausrichtung: Mit edler Ausstattung, ausgesuchten Markenprodukten und intensiver Beratung will man weniger den Hardcore-Triathleten ansprechen, als eine Anlaufstation für jeden aktiven Menschen mit entsprechendem Outdoor-Lifestyle bieten.

Rund um den Ironman Regensburg allerdings kommen die Langdistanz-Triathleten und ihre Begleitung dann doch auf ihre Kosten: Vom "Meet & Greet" mit Michael Raelert über kostenlose Testmöglichkeiten bis zur Recovery-Lounge reicht das Programm. So können Sie Michael Raelert am 14. Juni 45 Minuten lang zu seinem ersten Ironman-Start ausfragen, sich bis zum 20. Juni Kompressionsbekleidung der Firma Skins leihen oder Ihre malträtierten Beine für eine Gebühr von fünf Euro in Regenerationsmanschetten pressen lassen.

Das Programm bei Purendure

14. Juni, 18:00-18:45 Uhr: Meet & Greet mit Ironman-70.3-Weltmeister Michael Raelert

14. bis 20. Juni: Testwoche von Skins-Kompressionsbekleidung

18. bis 20. Juni: Recovery-Boots in der Lounge