Yoga für Triathleten

Silke Insel / spomedis

Yoga für Triathleten
Bilder 1/1

Ariane Heck Yoga für Triathleten

Edition triathlon | 15. Dezember 2011
Triathleten streben in drei Disziplinen nach Bestzeiten und haben einen körperlich und mental sehr fordernden Trainingsplan. Ein idealer Ausgleich zu dieser intensiven Belastung ist Yoga mit seinem ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Atem miteinander in Einklang bringt.
Yoga hilft Triathleten bei Entspannung und Stressabbau und beschleunigt die Regeneration. Atemübungen fördern die Fähigkeit zur Fokussierung und Konzentration, das Beherrschen von Atemtechniken kann in Stresssituationen im Wettkampf von großem Vorteil sein. Auf körperlicher Ebene werden sportartspezifische Anforderungen wie Flexibilität und Koordination geschult. Nicht zuletzt stärkt jedes Yoga-Programm den Rücken und leistet einen Beitrag zur Rumpfstabilität. Die Autorin orientiert sich am klassischen Hatha-Yoga in der Tradition von T. K. V. Desikachar (Vini-Yoga) und hat außerdem eigene, auf ihre Erfahrungen mit Ausdauersportlern basierende Modifikationen in die Übungsprogramme integriert.  

Ariane Heck
Ariane Heck gründete 2004 die Yogaschule München, zunehmend gehören Ausdauersportler zu ihrer Klientel. Sie ist nach den Richtlinien des BDY (Berufsverband deutscher Yogalehrer) ausgebildet und verfügt über langjährige Erfahrung als Yogalehrerin mit Anerkennung durch die Krankenkassen. Ariane Heck ist selbst praktizierende Triathletin und Marathonläuferin und kennt die Bedürfnisse der Sportler aus eigener Erfahrung.
Dieses Buch macht Triathleten mit Yoga vertraut und bietet einen schnellen und direkten Einstieg in die Yoga-Praxis: Es enthält zahlreiche sportartspezifische Übungsprogramme und Übungsreihen für verschiedene Trainingsphasen. Diese sind kurz gehalten, um sie gut in den Trainingsalltag integrieren zu können. Außerdem sind die Übungen so ausgewählt, dass sie auch für Yoga-Einsteiger gut zu meistern sind.

Beim Vini-Yoga, dem klassischen Hatha-Yoga in der Tradition von T. K. V. Desikachar, handelt es sich um eine ruhige, fließende und atembetonte Form des Yoga. Einige Yoga-Stile stellen vor allem die Körperübungen in den Mittelpunkt, andere betonen die Atemübungen, wieder andere die Konzentrationsübungen. Vini-Yoga umfasst die drei Aspekte sehr ausgewogen: Körper- und Atemwahrnehmungen werden konkret entwickelt und geistiges Training – eine Vorübung für das Mentaltraining im Sport – wird von Anfang an integriert. Diese Yoga-Form soll für leistungsorientierte Triathleten keine weitere Sportart darstellen, sondern ein Gegenpol zu den Strapazen in Training und Wettkampf sein.
Inhaltsverzeichnis
Was ist Yoga für Triathleten?
Die Yoga-Welt
Triathlontraining und Yoga
Yoga üben
Yoga-Haltungen im Überblick
Yoga-Übungsprogramme