Christian Kramer
 | 30. September 2014
... könnt ihr woanders haben. Aber ...
 | 30. September 2014
An Ruhetagen heißt es: Füße hoch
 | 24. September 2014
Bilder 1/1
Randy Hetrick am Schlingentrainer
23. September 2014

Zwei Seile, die an einer Tür oder an der Decke befestigt werden, daran Schlaufen für Arme oder Füße. Suspension Training, auch "Schlingentraining" genannt, ist der neueste Fitnesstrend aus den USA und ein hocheffektives Ganzkörper-Workout. Wir haben mit dem Erfinder gesprochen.

Nach zweieinhalb Kilometern haben die Brownlees bereits eine Lücke gerissen.
17. September 2014

Es bedarf einer großen Erfahrung, um die passende Geschwindigkeit in Training und Wettkampf einschätzen zu können. Hier finden Sie zehn Tipps, wie Sie Ihren Tempomat richtig einstellen.

Radtraining auf dem Queen-K-Highway, Hawaii 2013
16. September 2014

Was braucht es im Training, um die 180 Radkilometer einer Langdistanz zu meistern, ohne sich dabei zu übernehmen? Wir haben Wolfram Bott gefragt, den Trainer von Nils Frommhold und den Raelert-Brüdern.

Dopingprobe im Labor
9. Juli 2014

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat auf die Vorfälle bei den Olympischen Spielen in Sotchi reagiert und die Edelgase Xenon und Argon zum 1. September 2014 auf die Liste der verbotenen Substanzen gesetzt.

Will Clarke wärmt sich vor dem Schwimmstart auf
26. Juni 2014

Damit Sie im wichtigsten Wettkampf der Saison in der Lage sind, Ihre maximale Leistungsfähigkeit abzurufen, sollten Sie mindestens eine Viertelstunde in Ihr Aufwärm-Programm investieren. Sie werden merken, dass sich diese Minuten auszahlen.

Essen für Sieger - für unterwegs
12. Mai 2014

Wer zwischendurch etwas essen will, greift oft zum guten alten Butterbrot. Und beim Sport zu teuren Energieriegeln und -gels. Für beide Gelegenheiten haben die Autoren von „Essen für Sieger“ neue Rezepte parat – für Training und Wettkampf, für unterwegs und am Schreibtisch.

Regen, Kälte, Dunkelheit - kein Wetter für Ausdauersportler. Oder doch?
4. November 2013

Die nasskalte Jahreszeit ist da. Um die Fehler der vergangenen Saison zu korrigieren und den Erzrivalen endlich zu besiegen, ist es längst zu spät. Für die Wettkämpfe der neuen Saison ist es noch zu früh. Der homo triathleticus zieht sich auf sein Laufband in die tapezierte Höhle zurück und irrlichtert trainingsplanlos durch die Saisonpause. Er fragt sich voller Sorge: Macht das Leben noch einen Sinn?

Wo führt der Halbmarathon hin? Zum Sieg gegen Sawatzky oder direkt ins Krankenhaus?
29. August 2013

Sawatzky hat sich für den Heldenlauf in Hamburg Blankenese am 1. September angemeldet und mir den Link geschickt. Drei Klicks später war ich auch angemeldet. Hätte ich nur gewartet ...

Mit diesem Schreiben soll der Schuhklau aufgeklärt werden!
16. August 2013

Ich heiße Hardy Hartmann. Ich bin Altersklässler. Ich habe wie die meisten Starter keine realistischen Titelchancen, aber das stört mich das gar nicht. Denn ich habe einen Erzrivalen: „Sawatzky“. Sawatzky ist fünf Jahre jünger und meistens schneller als ich. Für die Dauer eines Triathlons legen wir unsere Freundschaft auf Eis. Unser letzter gemeinsamer Showdown: Der Hamburg Triathlon.

Aktuelle Ausgaben