Pause beim Radfahren, Regeneration
11. November 2014

Bewegung baut Spannung ab. Aber wenn Training und Alltag vereinbart werden müssen, kann sogar Triathlon zum Stressfaktor werden. Sascha Katschemba, Hamburger Experte für Sportpsychologie, kennt die wichtigsten Antworten an gestresste Sportler.

Regen, Kälte, Dunkelheit - kein Wetter für Ausdauersportler. Oder doch?
4. November 2013

Die nasskalte Jahreszeit ist da. Um die Fehler der vergangenen Saison zu korrigieren und den Erzrivalen endlich zu besiegen, ist es längst zu spät. Für die Wettkämpfe der neuen Saison ist es noch zu früh. Der homo triathleticus zieht sich auf sein Laufband in die tapezierte Höhle zurück und irrlichtert trainingsplanlos durch die Saisonpause. Er fragt sich voller Sorge: Macht das Leben noch einen Sinn?

Wo führt der Halbmarathon hin? Zum Sieg gegen Sawatzky oder direkt ins Krankenhaus?
29. August 2013

Sawatzky hat sich für den Heldenlauf in Hamburg Blankenese am 1. September angemeldet und mir den Link geschickt. Drei Klicks später war ich auch angemeldet. Hätte ich nur gewartet ...

Mit diesem Schreiben soll der Schuhklau aufgeklärt werden!
16. August 2013

Ich heiße Hardy Hartmann. Ich bin Altersklässler. Ich habe wie die meisten Starter keine realistischen Titelchancen, aber das stört mich das gar nicht. Denn ich habe einen Erzrivalen: „Sawatzky“. Sawatzky ist fünf Jahre jünger und meistens schneller als ich. Für die Dauer eines Triathlons legen wir unsere Freundschaft auf Eis. Unser letzter gemeinsamer Showdown: Der Hamburg Triathlon.

Kathrin Müller bezwingt den Celtman 2013.
7. August 2013

Extrem-Triathlons haben Hochkultur. Denn denjenigen, die eine „normale“ Langdistanz als Spaziergang empfinden, bieten Norseman und Co unvergessliche Abenteuer und ganz besondere Qualen. Die diesjährige Celtman-Siegerin Kathrin Müller berichtet auf tri-mag.de von ihren Erlebnissen.

Ob Profi oder Altersklasseathlet - die Finishline ist Traum, Ziel, Adrenalin pur!
25. Juni 2013

Triathlon ist ein Sport für Verrückte - diese Ansicht hält sich hartnäckig in der nicht-dreikämpfenden Bevölkerung. Und sie hat Recht: Ein bisschen verrückt sind wir alle - nach Bewegung, Belohnung, Begeisterung. Ein Plädoyer für die drei schönsten Fortbewegungsarten der Welt.

Sind Sie bereit  für das erste Rennen der Saison?
22. Februar 2012

Auf Ihren Motor können Sie sich in dieser Phase der Vorbereitung längst verlassen. Vor dem Hauptwettkampf sollten Sie aber auch Ihr Fahrwerk einer Generalprobe unterziehen. Der Sportpsychologe Dr. Heiko Ziemainz erklärt, warum Testrennen so wichtig sind.