Selbst Athleten mit wenig Zeit können sich mit ganz gezieltem Schwimmtraining für ihre Rennen in Topform bringen.

Sina Horsthemke / spomedis

DTU-Trainingslager Schwimmtraining
Bilder 1/1

Trainingseinheit der Woche Formbooster: Kurz und knackig

Training | 23. Mai 2013
Nur noch ein paar Wochen bis zu den Wettkämpfen im Sommer - und Ihre Schwimmform ist immer noch nicht da, wo sie sein soll? Mit unserer Trainingseinheit der Woche schaffen es auch Triathleten mit wenig Zeit fürs Schwimmtraining, rechtzeitig in eine passable Form zu kommen.
Diese von Bennie Lindberg empfohlene Einheit steigert Ihr anaerobes Potenzial innerhalb von sechs Wochen auf ein Maximum. Sie eignet sich daher speziell für Triathleten, die im Wettkampf Sprint- beziehungsweise Kurzdistanzen bestreiten und nur sehr wenig Zeit für das Schwimmtraining aufbringen können. Wenn Ihre Hauptwettkämpfe im Juni und Juli liegen, dann führen Sie dieses Training ab Mai durch.
Trainingseinheit der Woche
10-20 Min. einschwimmen
 
8 x 25 Meter Technikblock, Pause jeweils 10-20 Sek.
 
4 x 50 Meter Steigerung, Pause jeweils 30 Sek.
 
350 Meter Sprintblock, Pause jeweils 5 Min.
 
1 | 200 Meter 100%
2 | 100 Meter 100%
3 | 50 Meter 100%
 
10 Min. locker ausschwimmen
 
Alternativ können Sie den Sprintblock auch wie folgt ausführen:
3 x 200 Meter bei 100%, Pause jeweils 5 Min.
 
1 | 200 Meter mit Flossen
2 | 200 Meter mit Paddles
3 | 200 Meter Kraul, ohne Hilfsmittel
Die langen Pausen zwischen den Sprintabschnitten gewährleisten, dass Sie sich erholen und anschließend wieder 100 Prozent geben können.
Diese Übungseinheit stammt aus dem Buch "Triathlon-Trainingseinheiten für Berufstätige", das im spomedis-Verlag erschienen ist. Autor Michael Krell ist hauptberuflich als Triathloncoach in Nürnberg tätig und führt seit 2010 Athletinnen und Athleten zu neuen Bestzeiten. Vielen ist er als Blogger und Kolumnenschreiber zu Themen wie "Vereinbarkeit von Beruf und Sport" und "Zeitmanagement" bekannt.
Hier können Sie im Buch probelesen: