Kochen mit Freunden Winterzeit, Genießerzeit

Training | 28. November 2012
Ein gemütlicher Abend mit Familie und Freunden kommt gerade im Winter und bei gedrosseltem Training richtig. Dazu gehört aber auch immer das richtige Essen, vielleicht schmeckt Ihnen unser Menü-Vorschlag für Vor-, Haupt- und Nachspeise.

Vorspeise: Tomaten-Mais Suppe
 

Zutaten (für vier Personen)
1 Zwiebel
50 g durchwachsener Speck
750 ml Tomatensaft
1 kleine Dose Mais
Paprikapulver
Worcestersoße
1 EL Petersilie
125 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls würfeln und beides in einen kleinen Suppentopf geben. Bei mittlerer Hitze so lange dünsten, bis die Zwiebel glasig ist. Dann den Tomatensaft, die Maiskörner mit der Flüssigkeit, Paprikagewürz und Worcestersoße dazugeben. Die Suppe etwa fünf Minuten lang kochen lassen. Unmittelbar vor dem Servieren die Sahne und Petersilie hinzufügen und nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Für Vegetarier kann man die Suppe auch ohne Speck kochen.

Hauptspeise: Hühnerbrustfilet mit Roter Bete und Kartoffelwürfeln


Zutaten (für vier Personen)
800 g Rote Bete, gekocht
600 g Kartoffeln
8 EL Olivenöl
6 Knoblauchzehen, zerdrückt
600 g Hühnerbrustfilet
4 Rosmarin-Zweige, frisch
Salz, Pfeffer, Paprika
Zubereitung
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gekochte Rote Bete in etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in etwa einen Zentimeter große Würfel schneiden. In einer Schüssel sechs Esslöffel Olivenöl mit Salz, Pfeffer und zerdrückten Knoblauchzehen mischen. Dann die die Kartoffel- und Rote-Bete-Würfel unterheben. auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und für rund 20 Minuten in den Ofen schieben. Die Hühnerbrustfilets würzen und mit etwas Olivenöl in der Pfanne kurz von beiden Seiten scharf anbraten. Die Filets mit den Rosmarinzweigen auf das Blech mit der Roten Bete geben, dabei das Gemüse umrühren. Das Ganze jetzt noch einmal zehn Minuten bei 140 Grad backen.

Dieses Rezept stammt von Chefkoch Patrick Rene Rauschenschwandtner des österreichischen Sporthotels Mohrenwirt und ist in Ausgabe 36 von triathlon training erschienen. Weitere saisonale Rezeptideen finden Sie in triathlon training oder einem der Kochbücher aus dem spomedis Verlag.

Nachspeise: Winterlicher Obstsalat
 

Zutaten (für vier Personen)
4 Orangen
4 Äpfel
1 Grapefruit
1 Zitrone
4 Kapseln Kardamom
1 Vanilleschote
1 Stange Zimt
200 ml Wasser
2 EL Honig
Zubereitung
Die Zitrone auspressen. Ihren Saft mit Wasser, Honig und dem Mark der Vanilleschote in einen Topf geben. Den Kardamom in einem Mörser zerkleinern, mit dem Zimt in den Topf geben und alles aufkochen, dann etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Dann Grapefruit und Orangen schälen, filetieren und dabei den den Saft auffangen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Saft in eine Schüssel geben. Dann die Äpfel in kleine Spalten und hinzufügen. Sobald der Sirup etwas abgekühlt ist, kann er durch ein Sieb zum Obst gegeben werden. Den Obstsalat mindestens eine Stunde ziehen lassen.