Fisch hilft!

Sie waren nur ein paar Tage im Trainingslager, schon quälten Sie Juckreiz, Bläschen und Quaddeln auf der Haut? Wir haben was dagegen!

Von > | 8. März 2012 | Aus: TRAINING

f7cb0ae03a20f9d67294bfbf3dc97cd6.jpg | Trainingslager Mallorca

Trainingslager Mallorca

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Statistisch gesehen hatte jeder Fünfte schon einmal eine Sonnenallergie. Ursache der sogenannten Mallorca-­Akne ist eine gestörte Immunreaktion der Haut: Die durch UV-Strahlen entstehenden freien Radikale reagieren mit Fetten aus Sonnencremes oder Hauttalg und lösen eine Entzündung in den Haarfolikeln aus. So entstehen stecknadelkopfgroße, stark juckende Flecken und Knötchen vor allem an Hals, Dekolleté und Schultern. Symptome, die durch normale Sonnencreme verstärkt werden können – Betroffene sollten zu speziellen Allergiker-­Cremes greifen. Den Juckreiz lindern und sogar der Allergie vorbeugen können Sie beim Gang zum Hotel-­Büfett, indem Sie sich vor allem an der Fischplatte bedienen: Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl schützen vor freien Radikalen und wirken gleichzeitig entzündungshemmend – was Ihnen bei der im Camp ungewohnt hohen Belastung ohnehin zugutekommt. Auch verschiedene Speiseöle enthalten reichlich Omega-3-Fettsäuren (z. B. Raps-, Walnuss-, Lein- oder Sojaöl) - also auf den Salat damit!

Die reichhaltigsten Fischarten

- Lachs

- Sardellen

- Hering

- Makrele

- Forelle

- Thunfisch