Noch Plätze frei für spannendes Programm in Hannover

Am kommenden Wochenende findet in Hannover das 1. triathlon-Symposium statt. Von Freitagnachmittag bis Samstagabend finden Trainer und interessierte Triathleten ein interessantes Programm. Stargast in der Triathlon-Weltmeister von 2007 Daniel Unger.

von | 7. Februar 2016 | Aus: Training

Ironman Frankfurt 2013 - Pressekonferenz - 19

Daniel Unger

Foto > Frank Wechsel / spomedis

In Kooperation mit dem Triathlon-Verband Niedersachsen veranstaltet die Zeitschrift triathlon am 12. und 13. Februar 2016 das 1. triathlon-Symposium in Hannover. Auf die teilnehmenden Trainer und interessierten Triathleten wartet im Haus des Sports am Maschsee ein spannendes Programm mit Vorträgen, Workshops, Praxiseinheiten und Diskussionen. Die Keynote hält am Freitagabend der Triathlon-Weltmeister von 2007, Daniel Unger.

Das Symposium ist zur Verlängerung von B- und C-Trainer-Lizenzen anerkannt. Die Teilnahme kostet 149 Euro (Freitag und Samstag) bzw. 99 Euro (nur Samstag), noch sind einige Plätze für Teilnehmer frei (hier geht es zur Anmeldung).

1. triathlon-Symposium Hannover
 
Freitag, 12. Februar 2016

16.00 – 17.00 Uhr

Praxisworkshop Laufen (Dr. Matthias Marquardt)

17.30 – 18.30 Uhr

Praxisworkshop Schwimmen (Thomas Weis, Christoph Clephas)

19.30 – 21.00 Uhr

Eröffnung, Grußworte, Vortrag Daniel Unger:
 „Weltmeisterliche Betreuung beim alltäglichen Wunsch nach körperlicher Leistungssteigerung“, anschließend Get together

Samstag, 13. Februar 2016
 

7 Uhr

Maschseerunde (Daniel Unger, Frank Wechsel)

9 Uhr 

Begrüßung und Übersicht (Frank Wechsel)

9.15 – 10.45 Uhr 

Schwerpunktthema 1: Agegrouper und Langdistanz 
- Optimierung der Radleistung auf der Langdistanz (Björn Geesmann)

11.00 Uhr – 12.30 Uhr 

Praxis-Workshops 1: „Diagnostik im Triathlon“


Gruppe A:
 Bikefitting (Lotte Kraus, gebiomized)
 und Lauftechnikanalyse (Dr. Matthias Marquardt, marquardt running)


Gruppe B:
 Functional Movement Screen (Dennis Sandig, iq athletik)
 und Leistungsdiagnostik (Björn Geesmann, STAPS)

13.30 Uhr – 15.00 Uhr

Praxis-Workshops 2: „Diagnostik im Triathlon“


Gruppe A:
 Functional Movement Screen (Dennis Sandig, iq athletik)
 und Leistungsdiagnostik (Björn Geesmann, STAPS)

Gruppe B:
 Bikefitting (Lotte Kraus, gebiomized)
 und Lauftechnikanalyse (Dr. Matthias Marquardt, marquardt running)


15.15 – 16.00 Uhr 

Schwerpunktthema 2: Spitzensport und Olympia 
- Talente finden und fördern (Bernd Berkhahn) 

16.00 – 17.00 Uhr 

Podiumsdiskussion: Wie viel Wissenschaft braucht der Triathlon?
 Frank Wechsel (Herausgeber triathlon) 
spricht mit den Referenten des Tages und Triathlon-Weltmeister Daniel Unger über Trends und fragwürdige Entwicklungen im Triathlontraining

17.00 Uhr 

Abschluss und Ausblick