Noch 87 Tage: Brownlee endlich wieder dabei

Seit sechs Jahren machen sich die Brownlee-Brüder in Hamburg rar. Bei den Weltmeisterschaften 2007 stellte sich der bärenstarke Alistair zum letzten Mal seinen Gegnern und den Zuschauern rund um den Rathausmarkt. Im Juli soll es nun das Comeback des Briten geben.

Von > | 24. April 2013 | Aus: Special

20070831_hcm_junm_c307 | Alistair Brownlee 2007 in Hamburg

Alistair Brownlee 2007 in Hamburg

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Im Sommer 2007 ahnte noch kaum jemand, dass der schlaksige Alistair Brownlee fünf Jahre später die Triathlonszene dominieren und sich sogar zum Olympiasieger krönen würde. 19 Jahre war er damals alt und unterlag im WM-Rennen der Junioren dem Franzosen Aurelien Raphael. Seitdem hat sich Brownlee nicht wieder in Hamburg blicken lassen. Mittlerweile ist er 25 und seit einigen Jahren der Maßstab auf der Triathlon-Kurzdistanz.

Und endlich dürfen sich auch die Hamburger Triathlonfans wieder auf den Superstar aus Leeds freuen. "Es ist fast sicher, dass ich in diesem Jahr in Hamburg starte", sagte der zweifache Weltmeister im Vorfeld des Abu Dhabi Triathlons gegenüber tri-mag.de. Das sei ein wichtiges Rennen - mit dem Sprint am Samstag und der Team-WM am Sonntag, betonte Browlee. Zudem entscheide sich im Herbst, ob das Teamformat 2016 olympisch werde. Mit Brownlee als Zugpferd lassen sich die Offiziellen des Internationalen Olympischen Komitees davon vielleicht noch etwas leichter überzeugen.