Tipps und Trainingspläne Noch sieben Wochen: Mit Daniel Unger zur Triathlonpremiere

Hamburg | 3. Juni 2013
Da waren's nur noch sieben Wochen - bis zum ITU World Triathlon Hamburg am 20. und 21. Juli. Gemeinsam mit Daniel Unger begleiten wir Sie auf dem Weg zu Ihrem Triathlon-Debüt 2013. Heute beschäftigt sich der Kurzdistanz-Weltmeister von 2007 mit dem Thema Motivation. Dazu gibt's wie immer Ihren Trainingsplan.
Ich nenne sie „Bürotage“! Wenn die Motivation nicht unbedingt in unermessliche Höhen steigt, das Training aber trotzdem absolviert werden muss, dann sehe ich es als meinen Job an. Ich muss da irgendwie durch! Letztlich geht es aber allen gleich! Jeder durchlebt diese Momente und jeder geht anders damit um!
Manchmal ist es das richtige Signal des Körpers – einfach mal nichts tun und die Regeneration in den Vordergrund zu stellen. Oftmals ist es aber nur ein kleines Phlegma, das es zu überwinden gilt, ein kurzes Aufraffen und man hat es geschafft! Der schwerste Schritt ist der durch die Tür!
Sich zu verabreden, sich Trainingsgruppen anzuschließen oder das Training als „Termin“ im Tagesablauf festzulegen kann helfen. Wer gleich morgens vor der Arbeit laufen möchte, sollte sich beispielsweise die Klamotten direkt neben das Bett legen und ohne Blick aufs Handy oder den Computer einfach los... Auch kleine Belohnungen können helfen, sich zu motivieren. Wenn, dann... Wenn ich jetzt schwimmen gehe, gönne ich mir heute etwas Besonderes zum Abendessen o.ä.
Das schöne an den Tagen, die trotz Motivationsproblemen erfolgreich absolviert werden: man ist stolz auf und happy über sich selbst – alles in allem ist es ein gutes Gefühl und ein großer und wichtiger Sieg gegen den inneren Schweinehund!
Mit Daniel Unger zur Triathlonpremiere
Woche 6 (3.-9. Juni) | ca. 2,5 Std.
WochentagTrainingsinhaltHinweis
MontagRuhetag
Dienstag30 Min. SchwimmenGA1
MittwochEntlastung
Donnerstag45 Min. "Genusslauf"lockere Steigerung zum Abschluss
FreitagEntlastung
Samstag60 Min. Radfahrenlockeres Rollen mit hoher Frequenz
SonntagEntlastung