Die Challenge Iceland im Insider-Check

Ein Triathlon bei den Wikingern: Wir haben bei einem der nördlichsten Wettkämpfe der Welt in Island mitgemacht, so bewerten wir die Challenge Iceland 2017.

Von > | 2. August 2017 | Aus: SZENE

Das Wasser war bei der diesjährigen Austragung der Challenge Iceland knapp 12 Grad warm.

Das Wasser war bei der diesjährigen Austragung der Challenge Iceland knapp 12 Grad warm.

Foto >Arnold Björnsson

Fairness

In Sachen Fairness konnte wir bei der Challenge Iceland keinen Grund für Kritik finden: Auf dem Radkurs wurde ausgesprochen fair gefahren, das Teilnehmerfeld war mit etwas mehr als 200 Athleten überschaubar. Große Gruppen haben wir nicht gesehen. Insgesamt ist die Radstrecke sehr selektiv. Und wer bei diesem Panorama lieber das Hinterteil seines Vorausfahrenden begutachtet, ist hier sowieso falsch.

Fairness: ★★★★★