Diese Profis starten bei der Ironman-WM

Die Qualifikation für die Ironman-WM auf Hawaii ist abgeschlossen - und 15 deutsche Profis sind mit dabei.

Von > | 21. August 2017 | Aus: SZENE

Am 14. Oktober gehen insgesamt fünfzehn deutsche Athleten bei den Profis an den Start.

Am 14. Oktober gehen insgesamt fünfzehn deutsche Athleten bei den Profis an den Start.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Das letzte Wochenende, an dem die Profis für die Ironman-WM 2017 auf Hawaii auf Punktejagd gehen konnten, ist vorbei. Nun sind die Augen der Athleten auf den Wettkampf am 14. Oktober in Kailua-Kona gerichtet. Ein Großteil der Slots ist bereits vergeben, angenommen und bestätigt. Nur hinter dem Start von wenigen Qualifikanten steht noch ein Fragezeichen, wodurch sich eine Hand voll Athleten Hoffnungen auf einen Nachrückerplatz machen können. Als unbestätigt gelten bisher die Starts von Marino Vanhoenacker, Michael Weiss, Harry Wiltshire, Denis Chevrot, Kaito Tohara und Carloz Lopez. Auf den ersten drei Plätzen der potenziellen Nachrücker (in der Tabelle mit einem * gekennzeichnet) liegen demnach Chris McDonald, Eneko Llanos und Fredrik Croneborg. Wirklich wahrscheinlich scheint es nur bei Marino Vanhoenacker, dass er auf seinen Startplatz verzichtet. Bei Chris McDonald als erstem Nachrücker gilt derzeit die Vermutung, dass er seinen Slot nicht annehmen würde. Im Profifeld der Männer sind 2017 insgesamt acht Deutsche dabei: Jan Frodeno, Sebastian Kienle, Andreas Böcherer, Patrick Lange, Boris Stein, Nils Frommhold, Marc Dülsen und Markus Fachbach. 

Rang

Name

Land

Punkte

1

Sebastian Kienle

GER

14.985

2

Jan Frodeno

GER

10.750

3

Benjamin Hoffman

USA

10.695

4

Andreas Böcherer

GER

10.565

5

Patrick Lange

GER

8.150

6

Timothy O'Donnell

USA

7.665

7

Frederik Van Lierde

BEL

7.535

8

Kyle Buckingham

RSA

6.740

9

Tim Don

GBR

6.515

10

Boris Stein

GER

6.420

11

Matthew Hanson

USA

6.350

12

Andy Potts

USA

6.335

13

Terenzo Bozzone

NZL

6.225

14

David McNamee

GBR

6.040

15

Matthew Russell

USA

6.010

16

Bart Aernouts

BEL

5.825

17

James Cunnama

RSA

5.780

18

Nicholas Kastelein

AUS

5.690

19

Josh Amberger

AUS

5.660

20

Braden Currie

NZL

5.640

21

Ronnie Schildknecht

SUI

5.450

22

Tim Reed

AUS

5.350

23

Nils Frommhold

GER

5.235

24

Patrik Nilsson

SWE

5.070

25

Joe Gambles

USA

4.985

26

Tyler Butterfield

BMU

4.915

27

Ruedi Wild

SUI

4.910

28

Lionel Sanders

CAN

4.905

29

Brent McMahon

CAN

4.830

30

Ivan Tutukin

RUS

4.730

31

William Clarke

GBR

4.645

32

David Dellow

AUS

4.610

33

Marino Vanhoenacker

BEL

4.555

34

Cyril Viennot

FRA

4.485

35

Michael Weiss

AUT

4.430

36

Marko Albert

EST

4.415

37

Alessandro Degasperi

ITA

4.290

38

Tim Van Berkel

AUS

3.955

39

Igor Amorelli

BRA

3.933

40

Thiago Vinhal

BRA

3.920

41

David Plese

SVN

3.775

42

Marc Dülsen

GER

3.765

43

Harry Wiltshire

GBR

3.765

44

Jan Van Berkel

SUI

3.755

45

Ivan Rana

ESP

3.740

46

Kirill Kotsegarov

EST

3.710

47

Reinaldo Culucci

BRA

3.705

48

Patrick Evoe

USA

3.500

49

Cameron Wurf

AUS

3.485

50

Daniel Fontana

ITA

3.445

51

Jesse Thomas

USA

3.420

52

Markus Fachbach

GER

3.400

53

Giulio Molinari

ITA

3.395

54

Denis Chevrot

FRA

3.390

55

Michael Fox

AUS

3.355

56

Kaito Tohara

JPN

3.330

57

Carlos Lopez Diaz

ESP

3.175

59

Chris McDonald*

AUS

3.048

60

Eneko Llanos*

ESP

2.975

61

Fredrik Croneborg*

SWE

2.820

Swipe me

Das Profistartfeld der Frauen

Bei den Frauen sind derzeit noch die Starts von Rachel Joyce, Jocelyn McCauley und Tine Holst unbestätigt. Meredith Kessler ist zwar qualifiziert, aber schwanger, sodass sie ihren Slot mit Sicherheit nicht annehmen wird. Dafür würde Jeanne Collonge nachrücken. Sollte eine der oben genannten Athletinnen noch auf ihren Slot verzichten, würden Eva Wutti und Danielle Mack mit jeweils 3.820 Punkten als nächstes nachrücken. Im Profifeld der Frauen ist Deutschland siebenmal vertreten. Anja Beranek, Astrid Stienen, Kristin Möller, Sonja Tajsich, Mareen Hufe, Diana Riesler und Katharina Grohmann werden am 14. Oktober auf Hawaii an der Startlinie stehen.

Rang

Name

Land

Punkte

1

Daniela Ryf

SUI

14.935

2

Sarah Crowley

AUS

10.875

3

Kaisa Sali

FIN

10.275

4

Sarah Piampiano

USA

9.570

5

Heather Jackson

USA

9.330

6

Michelle Vesterby

DNK

8.725

7

Susie Cheetham

GBR

7.930

8

Lucy Gossage

GBR

7.475

10

Anja Beranek

GER

6.905

11

Michaela Herlbauer

AUT

6.595

12

Linsey Corbin

USA

6.405

13

Elizabeth Lyles

USA

6.270

14

Rachel Joyce

GBR

5.880

15

Annabel Luxford

AUS

5.830

16

Laura Siddall

GBR

5.720

17

Jodie Robertson

USA

5.630

18

Carrie Lester

AUS

5.535

19

Lucy Charles

GBR

5.515

20

Astrid Stienen

GER

5.495

22

Alexandra Tondeur

BEL

5.290

23

Camilla Pedersen

DNK

5.235

24

Asa Lundström

SWE

5.205

25

Corinne Abraham

GBR

5.200

26

Maja Nielsen

DNK

5.145

27

Kristin Möller

GER

5.120

28

Sonja Tajsich

GER

5.070

29

Dimity-lee Duke

AUS

5.070

30

Mareen Hufe

GER

5.050

31

Gurutze Frades

ESP

4.915

32

Lauren Brandon

USA

4.870

33

Alicia Kaye

USA

4.870

34

Diana Riesler

GER

4.785

35

Melissa Hauschildt

AUS

4.700

37

Céline Schärer

SUI

4.485

38

Katharina Grohmann

GER

4.470

39

Jocelyn McCauley

USA

4.415

40

Tine Holst

DNK

4.295

42

Haley Chura

USA

4.180

43

Nikki Bartlett

GBR

4.055

44

Jeanne Collonge*

FRA

3.910

45

Eva Wutti*

AUT

3.820

Swipe me