Beranek bietet Ryf Paroli

Beim Schwimmen konnte sich noch keine Frau von der Konkurrenz absetzen. Daniela Ryf wird ihrer Favoritenrolle vorerst gerecht und führt das Rennen an. Anja Berank bleibt dran.

Von > | 8. Oktober 2016 | Aus: SZENE

Foto >Kevin Mackinnon / spomedis

Um 6:30 Uhr morgens fiel der Startschuss zum Rennen der Frauen bei der Ironman-Weltmeisterschaft 2016. Nach 3,8 Kilometern im Pazifik vor Kailua-Kona verließ eine große Gruppe das Wasser und stürmte in die Wechselzone. Als erste am Pier war die US-Amerikanerin Meredith Kessler(52:46 Minuten). Mit dabei: die favorisierte Schweizerin Daniela Ryf (52:50 Minuten), sowie die Deutschen Anja Beranek (52:51 Minuten), Katja Konschak (52:55 Minuten) und Julia Gajer (52:59 Minuten).

Nach mehr als zwei Stunden Rennzeit hat Daniela Ryf auf dem Rad die Führung übernommen. Direkt dahinter halten sich Alicia Kaye aus Kanada, Anja Beranek und Meredith Kessler aus den USA. Julia Gajer hat mehr als drei Minuten Rückstand. Mirinda Carfrae aus Australien, die ebenfalls als Titelanwärterin gilt, hat einen Rückstand von knapp fünf Minuten.