Der Israman im Praxistest

Schwimmen im Roten Meer, eine Abenteuerfahrt durch die Wüste Negev und ein Lauf mit harten Downhill-Passagen: Wir haben beim Israman mitgemacht, das ist unser Insider-Check zum Rennen in Israel.

Von > | 12. Februar 2017 | Aus: SZENE

Foto >Kevin Mackinnon

Zuschauer

Die Atmosphäre am Renntag in Eilat könnte man als gut, aber nicht euphorisch beschreiben. Zugegeben: Triathlon hat in Israel nicht den gleichen Stellenwert wie in Deutschland oder den USA. Doch auch hier gibt es begeisterte Triathleten und Triathlonfans. Jubelnde Massen wie am Solarer Berg oder am Frankfurter Römer darf man in Eilat aber nicht erwarten. Dafür freuen sich die Teilnehmer selbst und deren Fans umso schöner, kaum ein Athlet läuft ohne die Begleitung von Freunden oder Familie ins Ziel.

Israels Dan Alterman gewinnt die Langdistanz und lässt sich dafür ordentlich feiern.

Israels Dan Alterman gewinnt die Langdistanz und lässt sich dafür ordentlich feiern.

Foto >Kevin Mackinnon