Kienle und Raelert in St. George gegen Alistair Brownlee?

In genau einem Monat könnte Alistair Brownlee sein Ironman-70.3-Debüt feiern - und dann prompt auf Sebastian Kienle und Andreas Raelert treffen.

Von > | 6. April 2017 | Aus: SZENE

Foto >Janos Schmidt / triathlon.org

In St. George könnte Alistair Brownlee am 6. Mai sein Debüt im Ironman 70.3 feiern - und dort gleich auf einige echte Gradmesser treffen. Auf einer vorläufigen Meldeliste findet sich der Brite ebenso wieder wie sein Landsmann Tim Don, Ironman-Südafrika-Sieger Ben Hoffman (USA), Brent McMahon (CAN) - und wie die Deutschen Sebastian Kienle und Andreas Raelert. "Das wird großartig werden!", freute sich Kienle via Twitter laut, als er Brownlees Name auf der Meldeliste entdeckte. Nur wenig später reagierte auf Kienles Tweet ein offensichtlich fassungsloser Lionel Sanders - der hatte das Rennen im vergangenen Jahr vor Kienle gewonnen. Wer weiß also, ob die Aussicht auf ein mögliches Kräftemessen mit dem Olympiasieger Alistair Brownlee nicht noch einige andere Hochkaräter nach St. George locken könnte.