Mola und Hewitt gewinnen zweites WM-Rennen

Andreas Hewitt hat die Siegermentalität entdeckt: Die Neuseeländerin mausert sich in Australien mit dem zweiten Sieg in Folge zur WM-Favoritin. Mario Mola sticht Richard Murray aus.

Von > | 8. April 2017 | Aus: SZENE

Die Entscheidungen fielen an der Gold Coast beim Laufen.

Die Entscheidungen fielen an der Gold Coast beim Laufen.

Foto >Delly Carr / triathlon.org

Andrea Hewitt hat einen Lauf: Nach ihrem emotionalen Erfolg beim Auftaktrennen in Abu Dhabi hat die Neuseeländerin auch den zweiten Wettkampf der World Triathlon Series 2017 an der australischen Gold Coast für sich entschieden - und bringt sich in der Gesamtwertung um den Weltmeistertitel früh im Jahr in eine Favoritenposition. Nachdem Hewitt seit Einführung dieser Serienwertung im Jahr 2009 stets vorne mitmischte, scheint für sie in diesem Jahr erstmals sogar der Gewinn des Weltmeistertitels möglich.

Mut zum Lückereißen

Für diesen Zwischenstand hat Hewitt aber auch an der Gold Coast weltmeisterlich kämpfen müssen. Denn: "Im Schwimmen und Radfahren hatte ich heute gar keine guten Tage", gab die Neuseeländerin nach dem über die Sprintdistanz ausgetragenen zweiten Serienrennen zu. Trotzdem gelang es ihr, nach den 20 Radkilometern in einer großen Führungsgruppe vom Rad zu steigen - und sich mit einem schnellen Wechsel um ein paar Sekunden von den meisten direkten Konkurrentinnen um den Tagessieg zu lösen.

Hewitt bekam in diesem Moment aber nicht etwa Angst vor der eigenen Courage, wie es ihr vielleicht bis vor wenigen Monaten noch passiert wäre, sondern sie blieb offensiv und stürmte auf den fünf Laufkilometern vorn weg. Den Zieleinlauf als Siegerin konnte die 35-Jährige dank des vergleichsweise komfortablen Polsters diesmal sogar etwas genießen. Den zweiten Platz sicherte sich die Australierin Ashleigh Gentle vor der Japanierin Juri Ide und Katie Zaferes (USA). Die Österreicherin Lisa Perterer lief auf Platz 14 ins Ziel.

Gomez vom Treppchen verdrängt

Auch bei den Männern fiel die Entscheidung um den Tagessieg an der Gold Coast letztlich aus einer großen Spitzengruppe heraus, weil sich ein Spitzengrüppchen um Javier Gomez (ESP) auf dem Rad vergeblich gegen die entschlossene Nachführarbeit der Verfolger wehrte. Bei diesem Lauf hatte diesmal der amtierende Weltmeister Mario Mola die schnellsten Beine. Der Spanier distanzierte seinen zweitplatzierten Dauerrivalen Richard Murray (RSA) um wenige Sekunden. Auch Javier Gomez konnte auf der von ihm ungeliebten Sprintdistanz nicht ganz mit dem Lauftempo seines Landsmanns mithalten und musste sich hinter einem weiteren Spanier, Fernando Alarza, mit dem vierten Rang anfreunden. Jacob Birtwhistle wurde als bester Australier Fünfter, der Schweizer Andreas Salvisberg gab den Wettkampf vorzeitig auf.

2017 ITU World Triathlon Gold Coast | Frauen

  1. April 2017, Gold Coast (Australien)

Name

Country

Total

750 m Swim

20 km Bike

5 km Run

1

Andrea Hewitt

NZL

0:58:03

0:09:53

0:30:33

0:16:37

2

Ashleigh Gentle

AUS

0:58:07

0:10:00

0:30:28

0:16:37

3

Juri Ide

JPN

0:58:12

0:10:02

0:30:27

0:16:41

4

Katie Zaferes

USA

0:58:20

0:09:38

0:30:49

0:16:49

5

Renee Tomlin

USA

0:58:21

0:10:05

0:30:25

0:16:48

6

Charlotte McShane

AUS

0:58:22

0:09:50

0:30:40

0:16:54

7

Kirsten Kasper

USA

0:58:24

0:09:42

0:30:46

0:16:52

8

Ai Ueda

JPN

0:58:31

0:10:11

0:30:19

0:17:02

9

Gillian Sanders

RSA

0:58:37

0:10:12

0:30:20

0:17:02

10

Vendula Frintova

CZE

0:58:38

0:09:49

0:30:41

0:17:09

11

Emma Jeffcoat

AUS

0:58:39

0:09:33

0:30:54

0:17:10

12

Summer Cook

USA

0:58:40

0:09:28

0:31:02

0:17:05

13

Taylor Spivey

USA

0:58:41

0:09:39

0:30:48

0:17:12

14

Lisa Perterer

AUT

0:58:43

0:10:06

0:30:27

0:17:10

15

Gillian Backhouse

AUS

0:58:45

0:09:37

0:30:49

0:17:19

16

Jodie Stimpson

GBR

0:58:46

0:09:53

0:30:38

0:17:14

17

Claudia Rivas

MEX

0:58:53

0:09:52

0:30:38

0:17:17

18

Yurie Matsuda

JPN

0:58:54

0:10:05

0:30:28

0:17:21

19

Rebecca Spence

NZL

0:59:08

0:10:11

0:30:19

0:17:33

20

Natalie Van Coevord

AUS

0:59:16

0:09:47

0:30:42

0:17:43

21

Yuko Takahashi

JPN

0:59:17

0:09:41

0:30:46

0:17:47

22

Joanna Brown

CAN

0:59:29

0:09:48

0:30:42

0:17:56

23

Tamsyn Moana-Veale

AUS

0:59:35

0:09:50

0:30:44

0:17:59

24

Cecilia Gabriela Perez Flores

MEX

0:59:46

0:09:49

0:30:40

0:18:11

25

Rachel Klamer

NED

0:59:46

0:09:48

0:30:41

0:18:16

26

Simone Ackerman

ITU

1:00:04

0:09:51

0:30:40

0:18:30

27

Jaz Hedgeland

AUS

1:00:10

0:09:40

0:30:53

0:18:38

28

Sophie Corbidge

NZL

1:00:48

0:10:07

0:30:26

0:19:14

29

Zsófia Kovács

HUN

1:01:38

0:09:52

0:32:24

0:18:16

30

Nicole Van Der Kaay

NZL

1:01:44

0:10:01

0:32:09

0:18:33

31

Yuka Sato

JPN

1:01:50

0:09:54

0:32:12

0:18:35

32

Claire Michel

BEL

1:01:54

0:10:05

0:33:38

0:17:02

33

Elise Salt

NZL

1:02:19

0:10:10

0:32:06

0:19:00

34

Sarah True

USA

1:02:57

0:09:30

0:34:17

0:18:04

35

Sena Takahashi

JPN

1:02:58

0:09:56

0:33:50

0:18:06

36

Carolina Routier

ESP

1:03:02

0:09:26

0:34:21

0:18:11

37

Aoi Kuramoto

JPN

1:03:25

0:09:54

0:33:51

0:18:36

38

Yun-Jung Jang

KOR

1:04:09

0:10:04

0:33:45

0:19:16

39

Deborah Lynch

NZL

1:04:25

0:10:13

0:34:17

0:18:56

40

Long Hoi

MAC

1:05:29

0:10:28

0:34:55

0:19:03

41

Sukhyeon Choi

KOR

1:06:06

0:10:10

0:35:27

0:19:24

DNF

Emma Jackson

AUS

DNF

0:09:42

0:30:49

0:00:00

DNF

Alice Betto

ITA

DNF

0:09:40

0:00:00

0:00:00

DNF

Chelsea Burns

USA

DNF

0:09:53

0:00:00

0:00:00

DNS

Carlyn Fischer

RSA

DNS

0:00:00

0:00:00

0:00:00

LAP

Rachel James

PNG

LAP

0:12:22

0:00:00

0:00:00

Swipe me

2017 ITU World Triathlon Gold Coast | Männer

  1. April 2017, Gold Coast (Australien)

Name

Country

Total

750 m Swim

20 km Bike

5 km Run

1

Mario Mola

ESP

0:52:35

0:09:11

0:28:18

0:14:09

2

Richard Murray

RSA

0:52:39

0:09:05

0:28:25

0:14:14

3

Fernando Alarza

ESP

0:52:44

0:09:11

0:28:17

0:14:20

4

Javier Gomez Noya

ESP

0:52:51

0:08:49

0:28:42

0:14:24

5

Jacob Birtwhistle

AUS

0:53:03

0:09:11

0:28:19

0:14:38

6

Luke Willian

AUS

0:53:08

0:09:09

0:28:24

0:14:38

7

Ryan Sissons

NZL

0:53:08

0:09:09

0:28:21

0:14:41

8

Henri Schoeman

RSA

0:53:11

0:08:42

0:28:43

0:14:48

9

Wian Sullwald

RSA

0:53:11

0:08:57

0:28:37

0:14:43

10

Shachar Sagiv

ISR

0:53:14

0:09:16

0:28:15

0:14:46

11

Kevin Mcdowell

USA

0:53:17

0:09:14

0:28:16

0:14:49

12

Daniel Hoy

NZL

0:53:20

0:09:13

0:28:19

0:14:53

13

Crisanto Grajales

MEX

0:53:26

0:09:07

0:28:22

0:15:03

14

Declan Wilson

AUS

0:53:31

0:09:11

0:28:18

0:15:04

15

Tony Dodds

NZL

0:53:33

0:09:02

0:28:28

0:15:06

16

Ryan Bailie

AUS

0:53:35

0:09:16

0:28:12

0:15:10

17

Ryan Fisher

AUS

0:53:37

0:09:05

0:28:05

0:15:30

18

Matthew Hauser

AUS

0:53:39

0:08:56

0:28:33

0:15:17

19

Vicente Hernandez

ESP

0:53:41

0:09:07

0:28:23

0:15:07

20

Christophe De Keyser

BEL

0:53:44

0:09:08

0:28:21

0:15:19

21

Davide Uccellari

ITA

0:53:51

0:09:06

0:28:23

0:15:20

22

Drew Box

AUS

0:53:51

0:09:08

0:28:25

0:15:23

23

Ben Kanute

USA

0:53:52

0:08:45

0:28:42

0:15:29

24

Matthew Baker

AUS

0:53:57

0:09:03

0:28:28

0:15:31

25

Gregory Billington

USA

0:54:02

0:08:59

0:28:31

0:15:29

26

Tayler Reid

NZL

0:54:07

0:08:52

0:28:42

0:15:38

27

Gábor Faldum

HUN

0:54:11

0:09:09

0:28:22

0:15:48

28

Bob Haller

LUX

0:54:15

0:09:10

0:28:22

0:15:47

29

Trent Thorpe

NZL

0:54:18

0:08:47

0:28:46

0:15:50

30

Yuichi Hosoda

JPN

0:54:23

0:09:11

0:28:19

0:15:56

31

Erwin Vanderplanc

BEL

0:54:30

0:09:10

0:28:17

0:16:08

32

Henrik Goesch

FIN

0:54:32

0:09:17

0:28:16

0:15:59

33

Marcel Walkington

AUS

0:54:45

0:09:04

0:28:24

0:16:11

34

Jumpei Furuya

JPN

0:55:12

0:09:03

0:28:24

0:16:47

35

Joao Silva

POR

0:55:27

0:09:11

0:30:11

0:15:06

36

Matthew Mcelroy

USA

0:55:54

0:09:15

0:30:06

0:15:37

37

Shogo Ishitsuka

JPN

0:57:10

0:09:01

0:30:23

0:16:46

38

Sam Ward

NZL

0:57:26

0:09:12

0:31:24

0:15:50

39

Jung Ki Kim

KOR

0:58:03

0:09:14

0:30:11

0:17:32

40

Jonas Schomburg

ITU

0:58:05

0:09:09

0:31:26

0:16:33

41

Kwang Hoon Lee

KOR

0:59:16

0:09:05

0:31:30

0:17:44

42

Gyuhyung Lee

KOR

0:59:41

0:09:14

0:32:27

0:17:01

43

Santiago Beltran

ARG

1:00:05

0:09:44

0:31:55

0:17:24

DNF

Tamás Toth

HUN

DNF

0:09:16

0:00:00

0:00:00

DNF

Matthew Sharpe

CAN

DNF

0:09:06

0:00:00

0:00:00

DNF

András Czigany

HUN

DNF

0:08:54

0:00:00

0:00:00

DNF

Andrea Salvisberg

SUI

DNF

0:09:03

0:00:00

0:00:00

DNF

Flavio Morandini

ARG

DNF

0:09:07

0:00:00

0:00:00

Swipe me