Nils Frommhold startet beim Ironman Südafrika

Nach einem durchwachsenem Jahr will Nils Frommhold zurück in die Erfolgsspur. Seinen ersten Saisonhöhepunkt möchte der 30-Jährige am 2. April beim Ironman Südafrika feiern.

Von > | 6. Februar 2017 | Aus: SZENE

Foto >Nils Flieshardt / spomedis

Er werde mit besten Erinnerungen zurück nach Port Elizabeth kommen, erklärte Frommhold in einem Facebook-Post. Kein Wunder: Im Jahr 2014 gewann Frommhold hier bei seinem dritten Langdistanz-Start zum zweiten Mal ein Ironmanrennen, indem er während des letzten Drittels der 180 Radkilometer auf Offensive setzte und noch einen schnellen Marathon nachlegte.

Die positiven Erinnerungen daran können Frommhold nur helfen, denn die vergangene Saison verlief durchwachsen. Zwar konnte er mit dem Sieg beim Ironman 70.3 Switzerland und dem dritten Rang bei der Challenge Roth auch Erfolgserlebnisse verbuchen, er musste nach mehreren Ausrutschern aber den Kampf um die Hawaii-Qualifikation aufgeben und zog sich in der Vorbereitung auf den Ironman 70.3 Wiesbaden einen Ermüdungsbruch im linken Mittelfuß zu. Ob und welche Rennen Frommhold, der seit November von Laura Philipps Coach Philipp Seipp betreut wird, in der Vorbereitung auf die Langdistanz in Südafrika bestreiten wird, hat er noch nicht erklärt.