Die Profi-Startlisten der Ironman-70.3-WM

Rund einen Monat vor der Rückkehr der Ironman-70.3-WM in die USA hat der Veranstalter die Profi-Startlisten veröffentlicht. Unter den 113 Namen sind auch zehn Deutsche zu finden.

Von > | 17. August 2017 | Aus: SZENE

Siegerpose: Sebastian Kienle (hier nach seinem Ironman-Europameistertitel in Frankfurt) hat die Ironman-70.3-WM bereits zweimal gewonnen. Gelingt ihm in Tennessee der dritte Triumph?

Siegerpose: Sebastian Kienle (hier nach seinem Ironman-Europameistertitel in Frankfurt) hat die Ironman-70.3-WM bereits zweimal gewonnen. Gelingt ihm in Tennessee der dritte Triumph?

Foto >Michael Rauschendorfer

Bei den Frauen trifft am Samstag, 9. September 2017, die amtierende Weltmeisterin Holly Lawrence aus Großbritannien auf die Siegerin der beiden Vorjahre, Daniela Ryf aus der Schweiz. Ryf hatte im vergangenen Jahr bei den Titelkämpfen in Australien eine unerwartete Niederlage einstecken müssen, anschließend aber den Ironman Hawaii in überragender Manier gewonnen. Aus deutscher Sicht muss vor allem Mitteldistanz-Spezialistin Laura Philipp zum Favoritenkreis gezählt werden, außerdem sind Diana Riesler, Jenny Schulz, Astrid Stienen und Annett Jalowi am Start.

Ironman-70.3-WM Chattanooga 2017 | Startliste Frauen

Startnummer

Name

Land

1

Holly Lawrence

Großbritannien

2

Annabel Luxford

Australien

3

Laura Philipp

Deutschland

4

Jeanni Seymour

Südafrika

5

Sarah Crowley

Australien

6

Melissa Hauschildt

Australien

7

Ellie Salthouse

Australien

8

Emma Pallant

Großbritannien

9

Heather Wurtele

Kanada

10

Daniela Ryf

Schweiz

12

Lesley Smith

USA

14

Haley Chura

USA

15

Alicia Kaye

USA

16

Amelia Watkinson

Neuseeland

17

Jennifer Spieldenner

USA

18

Lauren Brandon

USA

19

Helle Frederiksen

Dänemark

20

Magali Tisseyre

Kanada

21

Lisa Huetthaler

Österreich

22

Natalie Seymour

Großbritannien

23

Sue Huse

Kanada

24

Kimberley Morrison

Großbritannien

25

Barbara Riveros

Chile

26

Stephanie Roy

Kanada

27

Judith Vaquera

Spanien

28

Anna Eberhardt

Ungarn

29

Agnieszka Jerzyk

Polen

30

Diana Riesler

Deutschland

32

Laurel Wassner

USA

33

Ruth Brennan Morrey

USA

34

Sarah True

USA

35

Allison Linnell

USA

36

Alice Hector

Großbritannien

37

Pamela Tastets

Chile

38

Heather Jackson

USA

39

Jenny Schulz

Deutschland

41

Maria Czesnik

Polen

42

Monica Juhart

Australien

43

Robin Pomeroy

USA

44

Lisa Roberts

USA

45

Romina Palacio Balena

Argentinien

46

Sarah Lester

Australien

47

Rachel Joyce

Großbritannien

48

Kirsty Jahn

Kanada

49

Carolina Furriela

Brasilien

50

Jen Annett

Kanada

51

Astrid Stienen

Deutschland

52

Annett Jalowi

Deutschland

53

Luiza Cravo De Azevedo

Brasilien

54

Valerie Belanger

Kanada

55

Amanda Wendorff

USA

56

Ewa Komander

Polen

57

Hannah Drewett

Großbritannien

58

Angela Naeth

Kanada

57

Hannah Drewett

Großbritannien

58

Angela Naeth

Kanada

Swipe me

Bei den Männern, die erstmals einen Tag nach den Frauen ins Rennen gehen, führt Titelverteidiger Tim Reed aus Australien das Feld an. Mit der Startnummer 5 geht der zweifache Weltmeister über diese Distanz, Sebastian Kienle, auf die Strecken von 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21,1 Kilometern Laufen. Auch Michael Raelert (Startnummer 11) hat sich bereits zweimal die WM-Krone geholt, dazu starten mit Andreas Dreitz, Maurice Clavel und Patrick Dirksmeier drei weitere Profis mit Ambitionen in Chattanooga.

Ironman-70.3-WM Chattanooga 2017 | Startliste Männer

Startnummer

Name

Land

1

Tim Reed

Australien

2

Sam Appleton

Australien

4

Tim Don

Großbritannien

5

Sebastian Kienle

Deutschland

7

Andreas Dreitz

Deutschland

8

Tyler Butterfield

Bermudas

9

Mauricio Mendez Cruz

Mexiko

10

Rodolphe Von Berg

USA

11

Michael Raelert

Deutschland

12

Javier Gomez

Spanien

14

Maurice Clavel

Deutschland

15

Taylor Reid

Kanada

16

Antony Costes

Frankreich

17

Kevin Collington

USA

18

Matt Hanson

USA

20

Joe Gambles

Australien

21

Ivan Tutukin

Russland

23

Tim O'Donnell

USA

24

Mario De Elias

Argentinien

25

Denis Chevrot

Frankreich

26

Jesse Thomas

USA

27

Carlos Javier Quinchara Forero

Kolumbien

29

Pieter Heemeryck

Belgien

30

Brent McMahon

Kanada

32

Jackson Laundry

Kanada

33

Yvan Jarrige

Frankreich

34

Matt Chrabot

USA

35

Felipe Van de Wyngard

Chile

36

Michael Weiss

Österreich

37

James Cunnama

Südafrika

38

Patrick Dirksmeier

Deutschland

39

Reinaldo Colucci

Brasilien

41

Harry Wiltshire

Großbritannien

42

Drew Scott

USA

43

Ivan Kalashnikov

Russland

44

Chris Leiferman

USA

45

David Plese

Slowenien

46

Antoine Jolicoeur Desroches

Kanada

47

Ben Kanute

USA

48

Igor Amorelli

Brasilien

49

Fraser Cartmell

Großbritannien

50

Trevor Wurtele

Kanada

51

Alan Carrillo Avila

Mexiko

52

Eric Watson

Bahrain

53

Alexander Polizzi

Australien

54

Adam Otstot

USA

55

Guy Crawford

Neuseeland

Swipe me