Red Bull Tri Islands: Noch bis Sonntag anmelden

Ironman Hamburg gefinisht, Ligasaison beendet oder ganz einfach noch Bock auf einen besonderen Saisonabschluss? Den bieten die Red Bull Tri Islands auf Amrum, Föhr und Sylt. Am Sonntag endet die Anmeldefrist für den spektakulären Inseltriathlon.

Von > | 18. August 2017 | Aus: SZENE

Die zweite Wechselzone der Red Bull Tri Islands beginnt auf Föhr und endet auf Sylt.

Die zweite Wechselzone der Red Bull Tri Islands beginnt auf Föhr und endet auf Sylt.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Formal sind sie "nur" eine etwas zu lang geratene Kurzdistanz, von der Gesamterlebnisdauer können sie es aber mit jeder Langdistanz aufnehmen: Die Red Bull Tri Islands sind ein Triathlon der Extreme. Und der beginnt bereits fünf Stunden vor dem Start, wenn am 9. September 2017 die rund 600 Teilnehmer in Dunsum auf der Nordseeinsel Föhr zur Wattwanderung starten. Die führt nach Amrum, entlang der späteren Schwimmstrecke. Auf der Sandinsel angekommen, warten die Teilnehmer auf das Wasser. Der Start erfolgt vor spektakulärer Dünenkulisse, das Ziel der ersten Etappe ist der Utersumer Strand auf Föhr, zweieinhalb Kilometer Luftlinie voraus. Wie weit der Weg tatsächlich wird, weiß niemand im Voraus. Wind, Wellen und Gezeiten machen eine Bruttoschwimmstrecke von etwa drei Kilometern wahrscheinlich. 70 Minuten Zeit haben die Teilnehmer, um das Schwimmen abzuschließen.

Hinter dem Deich von Untersum warten die Räder auf ihren Einsatz: Zwei Runden, insgesamt 40 Kilometer, geht es durch die Marsch der grünen Insel, mal mit dem Nordseewind, mal gegen ihn. Und unerbärmlich tickt die Uhr weiter, denn nach 2:30 Stunden fährt das letzte Shuttleboot nach Sylt, zur Laufstrecke. Das sind 15 Minuten mehr als im Vorjahr (und vielleicht eine Motivation für noch immer Unentschlossene?). Die Speedboatfahrt ist rasant, nach ein paar windumtosten Minuten auf der See geht es in Hörnum an Land und auf die Laufstrecke, elf Kilometer lang, davon fast drei auf Strandsand. 

Im Startgeld von 199 Euro sind Badekappe, Startershirt, die Wattwanderung von Föhr nach Amrum, auf Wunsch zwei Nächte auf dem Eventcampingplatz in Utersum/Föhr, das Abendessen am Vorabend auf Föhr und der Eintritt zur Aftershowparty, ein 4-Pack Red Bull, die Fährtickets von Dagebüll nach Föhr und zurück für eine Person inkl. Fahrrad sowie die professionelle Organisation des Rennens enthalten. Achtung: Die Anmeldelisten schließen am Sonntag, 20. August 2017 - noch sind wenige Startplätze frei!

So hat unser Herausgeber Frank Wechsel die Red Bull Tri Islands 2016 erlebt