Regensburg: Zwei Starter teilen sich die Langdistanz

Mit einem neuen Teamformat will die Challenge Regensburg am 13. August 2017 weitere Starter auf die Strecke locken: Zwei Starter teilen sich dabei die Langdistanz jeweils zur Hälfte.

Von > | 16. Oktober 2016 | Aus: Szene

 |

Foto > Daniel Eilers / spomedis

Neu an dem Format ist, dass sich die beiden Starter eines Teams jeweils die Einzelstrecken teilen: Starter 1 schwimmt 1,9 Kilometer und übergibt dann an Starter 2, der die zweiten 1,9 Kilometer schwimmt. Daraufhin fährt Starter 1 die ersten 90 Kilometer der Radstrecke, Starter 2 die zweiten. Auch der Marathon wird in zwei Halbmarathons aufgeteilt. Am Ende hat also jeder der beiden Starter eine Mitteldistanz absolviert, allerdings mit Pausen.

Für das Teamformat unter dem Namen "Challenge For Two" sind 300 Startplätze vorgesehen, die Anmeldung beginnt am 20. Oktober (www.challenge-regensburg.com). Mit der Maßnahme möchten die Veranstalter das Rennen attraktiver machen, das bei der Premiere im August noch ein überschaubares Teilnehmerfeld angezogen hatte. Im kommenden Jahr steht die zweite Langdistanz unter der Challenge-Marke in Deutschland am gleichen Tag wie der neue Ironman Hamburg auf dem Programm, nachdem fünf Wochen zuvor schon die beiden etablierten Langdistanzen Challenge Roth und Ironman Frankfurt am gleichen Tag ausgetragen wurden.

Die Challenge Regensburg ist auf der Langdistanz von 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen 2017 als Deutsche und 2018 als Europameisterschaft ausgeschrieben.