Ryf in Rekordlaune, Beranek auf Podiumskurs

Wird der Mut von Anja Beranek belohnt? Die Deutsche konnte auf der Radstrecke als einzige lange mit der Führenden Daniela Ryf mithalten. Beim zweiten Wechsel hat Ryf jedoch einen komfortablen Vorsprung.

Von > | 9. Oktober 2016 | Aus: SZENE

Foto >Daniel Eilers / spomedis

Mehr als acht Minuten schenkte Daniela Ryf der zweitschnellsten Frau, Heather Jackson aus den USA, auf der Radstrecke ein. Mit 4:52:26 Stunden blieb Ryf als einzige Profi-Frau unter fünf Stunden auf der 180 Kilometer langen Radstrecke.

Anja Beranek ist weiterhin auf dem zweiten Platz. Sie muss hoffen, dass laufstarke Konkurrentinnen wie Melissa Hauschildt und Heather Jackson ihr dieses starke Ergebnis nicht mehr streitig machen. Daniela Ryf hingegen konzentriert sich darauf, keine Fehler mehr zu machen. Sollte ihr das gelingen, dürfte ihr selbst eine Mirinda Carfrae auf dem Marathon nicht mehr gefährlich werden.