Testfahrt auf dem Radkurs des Ironman Hamburg

Am kommenden Sonntag, 21. Mai, kann die Radstrecke des Ironman Hamburg getestet werden – Polizeischutz auf der Köhlbrandbrücke inklusive. mytriathlon MEMBER können einen Startplatz gewinnen.

Von > | 18. Mai 2017 | Aus: SZENE

Die Köhlbrandbrücke ist ein Wahrzeichen Hamburgs. Beim Ironman in der Hansestadt wird sie zweimal überquert.

Die Köhlbrandbrücke ist ein Wahrzeichen Hamburgs. Beim Ironman in der Hansestadt wird sie zweimal überquert.

Foto >Robertmandel | Dreamstime.com

Wenn Sie beim Ironman Hamburg starten oder sich für die Strecke interessieren, können Sie am Sonntag bei einer geführten Tour den Kurs kennenlernen. Vom Startpunkt an den Deichtorhallen Hamburg bis über die Köhlbrandbrücke wird in einer großen Gruppe mit Polizeibegleitung gefahren. Ab Kilometer 11 bieten die Veranstalter mehrere Gruppen für unterschiedliche Leistungsniveaus an, denen sich jeder Radfahrer zuordnen kann. Ungefähr bei Kilometer 57 wird es eine Verpflegungsstelle geben. Die Rückfahrt erfolgt durch den Hafen und nicht zurück über die Köhlbrandbrücke. Start ist um 9 Uhr (Abfahrtszeit!) an den Deichtorhallen. Konrad Straube, Renndirektor von Ironman, und Björn Steinmetz, Regional Director, werden vor Ort sein und alle Ihre Fragen zum Ironman Hamburg oder auch zu anderen Themen beantworten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, folgende Punkte gibt es jedoch zu beachten:

  • Die Strecke ist nicht gesperrt, es gilt, jederzeit die StVO zu beachten. Die Veranstaltung ist keine sportrechtlich genehmigte Veranstaltung
  • Es besteht Helmpflicht

Startplatz für den Ironman Hamburg zu gewinnen

Sie sind Abonnent von "triathlon"? Dann haben Sie als mytriathlon MEMBER die Chance, im Rahmen der Testfahrt einen Startplatz für den bereits ausgebuchten Ironman Hamburg zu gewinnen. Nach der Überquerung der Köhlbrandbrücke verlosen wir zusammen mit Ironman einen Freistart. Was Sie tun müssen? Seien Sie bei der Testfahrt dabei und bringen Sie Ihre mytriathlon CARD mit.